Ihr Reisespezialist für Nord- und Osteuropa
Buchung & Information
+49 40 3802060
Montag bis Freitag 9 - 13 Uhr | 14 - 17 Uhr

Reisefinder

 

Fragen & Antworten

Wie kann ich meine Reise bezahlen? Welche Versicherungen sollte ich abschließen? Wann erhalte ich meine Reiseunterlagen? Und: Welche Einreisebestimmungen muss ich beachten? Auf die häufigsten Fragen rund um unsere Reisen und Ihre Buchung geben wir Ihnen hier eine Antwort. Sollten Sie wider Erwarten keine Antwort für Ihr Anliegen finden, stehen wir Ihnen natürlich gerne persönlich Rede und Antwort!

Allgemeines

Wie finde ich in Ihrem Angebot eine für mich passende Reise?

Auf unserer Internetseite finden Sie eine Zusammenstellung all unserer Reisen. Sie können entweder nach Zielgebiet oder auch nach Reiseart suchen. Auch der Termin oder die Reisedauer können ein Suchkriterium sein.
Sollten Sie eine Empfehlung wünschen oder benötigen Sie aus anderen Gründen Unterstützung bei der Suche, so stehen wir Ihnen zu den Öffnungszeiten natürlich gerne telefonisch zur Verfügung. Wer möchte, kann uns auch gerne in unserem Ladenlokal im Hamburger Stadtteil Bramfeld aufsuchen. Wir freuen uns auf Sie!

Welche Leistungen sind im Reisepreis enthalten?

Eine genaue Aufschlüsselung der einzelnen im Reisepreis enthaltenen Leistungen finden Sie unter „Leistungen“ auf der Internet-Seite der jeweiligen Reise.
Wir bemühen uns, alle nicht inkludierten Posten inklusive der jeweiligen Preise aufzuführen, sodass Sie nicht von „bösen Zusatzkosten“ überrascht werden.

Warum bieten Sie viele Reisen ohne Anreise an?

Bei den meisten unserer Reisen mit vorgesehener Fluganreise ist die Anreise in der Regel nicht enthalten. Das hat mehrere Gründe: Einerseits erlaubt Ihnen dies eine flexible Reiseplanung und z.B. die Buchung günstiger Flugangebote bzw. -gesellschaften, auf die wir als Veranstalter keinen Zugriff haben. Andererseits wünschen unsere Gäste manchmal unterschiedliche Anreisearten: Ein Gast aus Berlin fährt vielleicht gerne mit dem Auto nach Masuren, ein Gast aus Freiburg fliegt die lange Strecke womöglich lieber.
Natürlich können Sie den Flug stets über uns hinzubuchen. Zubuchbare Posten wie etwa den Flug finden Sie stets im Preisteil der Reise.
Übrigens: Bei allen Reisen mit Fähranreise sind die Fährpassagen normalerweise im Preis enthalten.

Warum unterscheiden sich die Preise vieler Reisen zu unterschiedlichen Terminen?

Natürlich gibt es auch in unseren Zielgebieten eine Hoch- und eine Nebensaison. Die wirkt sich auf Flug-, Fähr- und Hotelpreise aus und damit auf den Gesamt-Reisepreis. Dies kann teils zu erheblichen Schwankungen führen. Wenn man also terminlich flexibel ist, dann lohnt ein Blick auf alle verfügbaren Termine.

Sind Ihre Reisen barrierefrei?

Grundsätzlich ist es möglich, bei der Hotelbuchung auf barrierefreie Zimmer zurückzugreifen. Mittlerweile verfügen die meisten Hotels über Zimmer, die barrierefrei sind und über eine entsprechende Ausstattung verfügen. Einige Häuser aber – vor allem jene in historischen Gemäuern – haben oft gar keine Möglichkeit, das Haus und die Zimmer entsprechend umzugestalten. So muss dies von Einzelfall zu Einzelfall geprüft werden. Bitte sprechen Sie uns an!
Was unsere Rundreise betrifft, so gestaltet es sich schwierig, darauf eine pauschale Antwort zu geben. Die meisten Reisebusse sind nicht per se barrierefrei, hilfsbereites Personal kann aber natürlich dennoch die Durchführung der Reise ermöglichen. Auch hier müssen wir im Einzelfall Rücksprache halten.
Bei einer Flugreise sollten Sie einen Hilfsbedarf vorab anmelden. Auch bei einigen Fähren ist Unterstützung möglich. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie diesbezüglich Unterstützung brauchen.
Bitte beachten Sie: Die Altstädte von Tallinn, Riga und Vilnius, aber auch viele skandinavische Städte sind mit Kopfsteinpflaster versehen, es gibt hohe Bordsteinkanten und schmale Bürgersteige. Dies sollte man beachten, wenn man mit einem Rollstuhl oder auch mit einem Kinderwagen reist.

Können auf Ihren Reisen besondere Ernährungsgewohnheiten oder Allergien berücksichtigt werden?

Wir bemühen uns, auf Ihre individuellen Bedürfnisse einzugehen. Vegetarische Kost etwa ist in aller Regel überall erhältlich. Wenn Sie z.B. vegan leben oder bestimmte Allergien (z.B. gegen Gluten oder Glutamat) haben, so sprechen Sie uns bitte an. Wir werden versuchen, dass dies für Sie vor Ort berücksichtigt wird.

Wann gilt eine Reise mit einer Mindestteilnehmerzahl als gesichert?

Zum Glück sind die meisten Reisen aus unserem Programm Individualreisen ohne Mindestteilnehmerzahl oder auch Gruppenreisen, die wir dennoch mit garantierter Durchführung anbieten können.

Wir als Veranstalter behalten uns aber bei einigen Gruppenreisen das Recht vor, bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl von einer Reise zurückzutreten. Eine etwaige Mindestteilnehmerzahl wird unter der Reisebeschreibung angegeben. In aller Regel erfolgt ein Rücktritt bis zu vier Wochen vor Abreisetermin, manchmal auch kurzfristiger. Genaue Angaben zu den Fristen finden Sie ebenfalls unter der Reisebeschreibung der jeweiligen Reise. Wir bemühen uns natürlich stets, eine Reiseabsage abzuwenden.

Ist Schnieder Reisen auch im Notfall zu erreichen, falls ich Probleme bei der Reise habe?

Sie erhalten mit Ihren Reiseunterlagen Kontaktdaten zu unseren Partnern vor Ort, die Ihnen bei Problemen zur Seite stehen. Zu den regulären Öffnungszeiten stehen natürlich auch wir Ihnen gerne helfend zur Seite. Darüber hinaus erhalten Sie mit den Reiseunterlagen eine Notfallnummer, unter der Sie auch außerhalb der Öffnungszeiten einen Mitarbeiter von Schnieder Reisen erreichen können.

Welche Einreisebestimmungen muss ich beachten?

Einreisebestimmungen für …

… die baltischen Staaten, Polen, Skandinavien, Irland & Vereinigtes Königreich
Für die Einreise in die baltischen Länder Estland, Lettland und Litauen, nach Polen, Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland und Island sowie für Irland und das Vereinigte Königreich benötigen deutsche Staatsbürger einen Personalausweis oder Reisepass jeweils mit ausreichender Gültigkeit.
Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen für Großbritannien wegen des Brexit noch ändern können.

… für Russland
Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise einen noch mindestens sechs Monate über den Aufenthalt hinaus gültigen Reisepass sowie ein russisches Visum und den Nachweis einer Krankenversicherung, die auch Reisen nach Russland abdeckt.
Das Visum muss zwingend vorab beantragt werden. Nähere Informationen dazu erhalten Sie von uns mit Ihrer Buchungsbestätigung. 

… für die Ukraine
Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise einen gültigen Reisepass sowie den Nachweis einer Krankenversicherung, die auch Reisen in die Ukraine abdeckt. Ein Visum wird nicht benötigt.

… Weißrussland
Für die Einreise benötigen deutsche Staatsangehörige einen noch mindestens drei Monate über den Aufenthalt hinaus gültigen Reisepass. Je nach Anreiseart, Zielregion und Aufenthaltsdauer kann ein weißrussisches Visum erforderlich sein. Jedoch gilt: EU-Bürger dürfen seit Sommer 2018 über den Internationalen Flughafen Minsk für 30 Tage visumsfrei nach Weißrussland einreisen – sofern sie z.B. nicht über die Russische Föderation ein- oder ausreisen. Außerdem ist bei Reisen in bestimmte weißrussische Regionen (z.B. Grodno, Augustow-Kanal) eine visumfreie Einreise für bis zu zehn Tage Aufenthalt möglich.
Darüber hinaus besteht eine Krankenversicherungspflicht. 

… Georgien
Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise einen gültigen Personalausweis. Da es bei Einreisen mit dem Personalausweis jedoch gelegentlich zu Problemen kommt (v.a. bei Einreise über Land) empfehlen wir für die Einreise einen über den Aufenthalt hinaus gültigen Reisepass.

… Armenien
Für die Einreise benötigen deutsche Staatsangehörige einen noch mindestens fünf Monate über den Aufenthalt hinaus gültigen Reisepass. Ein Visum wird nicht benötigt.


Grundsätzlich gilt …
Der Reisepass sollte – vor allem bei Nicht-Schengen-Staaten – mindestens über das Ausreisedatum hinaus gültig sein (bei Russland sechs Monate, bei Weißrussland drei Monate).
Die Eintragung eines Kindes im Reisepass der Eltern wird in aller Regel nicht anerkannt. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass (meist mit Bild).
Nähere Angaben zu den Einreisebestimmungen finden Sie bei den Botschaften sowie beim Auswärtigen Amt.
Bitte beachten Sie, dass Sie für die Einhaltung der o.a. Einreisevorschriften selbst verantwortlich sind.
Bürger anderer Nationalitäten erkundigen sich bitte bei der jeweiligen Botschaft.
Migrationskarten Russland & Weißrussland
Bei der Einreise nach Russland und Weißrussland erhalten Sie eine sogenannte Migrationskarte. Bewahren Sie diese am besten in Ihrem Reisepass auf, denn bei Registrierung und bei Ausreise müssen Sie beides gemeinsam vorlegen.
Innerhalb der ersten sieben Tage nach Ankunft in Russland (fünf Tage in Weißrussland) ist es notwendig, sich registrieren zu lassen. Bei Pauschalreisen und Hotelbuchungen wird die Registrierung automatisch vorgenommen, bitte geben Sie Ihre Migrationskarte und Ihren Reisepass an die Reiseleitung bzw. legen Sie sie der Rezeption vor.
Nähere Informationen finden Sie auch unter www.russische-botschaft.ru/de (russische Botschaft) und www.germany.mfa.gov.by/de/ (weißrussische Botschaft).
(Bitte beachten Sie, dass diese Links zu externen Internetseiten führen. Wir haben keinen Einfluss auf den Inhalt und die Gestaltung der Internetseiten sowie auf die Verarbeitung oder Speicherung der möglicherweise erhobenen Daten.)

Grenzregionen Kaliningrad
Wer grenznahe Regionen des Kaliningrader Gebietes im Rahmen einer Individualreise besuchen (und nicht nur durchfahren) möchte, der benötigt eine sogenannte Grenzamtsgenehmigung. Diese wird benötigt für Aufenthalte in einer Zone von etwa 8 km zur Grenze, außerdem u.a. für die Rominter Heide, das Samland und die Elchniederung. Bei Reisen, die laut Reiseverlauf eine Grenzamtsgenehmigung bedürfen, kümmern wir uns automatisch darum. Ob eine Grenzamtsgenehmigung standardmäßig für Ihre Reise eingeholt wird, entnehmen Sie bitte den Leistungen, dort ist sie dann aufgeführt.
Sollten Sie aber „außer der Reihe“ einen Halt oder eine Besichtigung in dieser Zone planen, lassen Sie uns dies bitte wissen, damit wir die Genehmigung (gegen entsprechende Gebühr) für Sie einholen können.

Kann ich bei Ihnen auch eine „Reise nach Maß“ buchen?

Wir haben für Sie ein vielfältiges Angebot an unterschiedlichsten Reisen im Angebot. Sollten Sie dennoch eine individuelle Reise im Routenverlauf abändern wollen, sprechen Sie uns gerne an. Bitte beachten Sie aber, dass wir für individuell umgestaltete Reisen keine Routenbeschreibungen oder GPS-Daten zur Verfügung stellen können.

Buchung

Ist meine Online-Buchung verbindlich?

Ihre online getätigte Buchung ist verbindlich. Der Reisevertrag wird mit der Ihnen zugesandten Buchungsbestätigung abgeschlossen. In aller Regel erhalten Sie innerhalb von 3 bis 4 Werktagen eine schriftliche Bestätigung Ihrer Buchung. Wir bemühen uns, diese Zeit möglichst kurz zu halten.

Sind meine Daten, die ich bei der Online-Buchung angebe, sicher?

Der Schutz Ihrer Daten ist für uns oberste Priorität. Natürlich werden Ihre Daten von uns vertraulich behandelt und niemals an Dritte weitergegeben. Wir nutzen eine SSL-Verschlüsselung für die Übermittlung der Daten. Sie erkennen eine entsprechend geschützte Seite an dem Schloss-Symbol und dem Sicherheitskürzel "https://". Das Schloss-Symbol befindet sich je nach Browser in der URL-Zeile entweder links oder rechts.

Beispiel:

Näheres zum Thema Datenschutz bei uns finden Sie auch hier
Bitte beachten Sie, dass wir manchmal zu externen Internetseiten verlinken. Wir haben keinen Einfluss auf den Inhalt und die Gestaltung dieser Internetseiten sowie auf die Verarbeitung oder Speicherung der möglicherweise erhobenen Daten.

Kann mein Reisegutschein auf eine Online-Buchung angerechnet werden?

Selbstverständlich kann Ihr Reisegutschein auf jede Buchung angerechnet werden – auch auf eine Online-Buchung. Bitte vermerken Sie bei Buchungsabschluss im Feld „Bemerkungen“ einen entsprechenden Hinweis.

Kann ich ein halbes Doppelzimmer buchen?

Jein.
Buchen Sie gemeinsam mit „Ihrem“ Doppelzimmerpartner, so ist dies natürlich problemlos möglich.
Sollten Sie keinen Doppelzimmer-Partner haben, aber sich das Zimmer theoretisch auch mit einer fremden Person teilen wollen, so können Sie zunächst ein Einzelzimmer buchen und über uns in unserer Rubrik „Reisepartner gesucht“ Ihre Suche für einen Doppelzimmer-Partner (Frau/Frau bzw. Mann/Mann) ausschreiben – natürlich anonym. Sollte sich dann jemand finden, schreiben wir Ihnen den Einzelzimmerzuschlag wieder gut. Bitte beachten Sie: Wir stellen dabei nur den Kontakt her (schriftliches Einverständnis von beiden Seiten wird vorher eingeholt), eine gemeinsame Buchung liegt dann in Ihren Händen.
Sollte sich aber niemand finden, der sich mit Ihnen ein Zimmer teilen könnte, so ändert sich nichts an Ihrer ursprünglichen Buchung und Sie nächtigen im Einzelzimmer.

Kann ich auch individuell anreisen?

Ja, die meisten unserer Reisen bieten wir ohne Fluganreise an, sodass Sie in Eigenregie Ihre Flüge buchen oder aber auch eine andere Anreiseart wie etwa den Pkw wählen können. Nur in Ausnahmefällen oder bei Reisen mit Fähranreise ist die Anreise im Preis enthalten.
Ob eine Anreise im Preis enthalten ist entnehmen Sie bitte den Leistungen der jeweiligen Reise, auch unsere Icons oberhalb des Reisetermins geben dazu Auskunft.

Kann ich auch im Reisebüro meines Vertrauens buchen?

Jede Reise aus unserem Programm können Sie selbstverständlich auch in einem Reisebüro buchen.

Zahlung- und Versicherung

Wie kann ich meine Reise bezahlen?

Der gängigste Weg ist, dass Sie Ihre Reise per Überweisung bezahlen. Unsere Kontoinformationen finden Sie auf der Buchungsbestätigung und hier auf unserer Internetseite.
Auch Zahlungen per Kreditkarte (Mastercard, Visa und American Express) sind möglich. Zahlungen per Kreditkarte wickeln wir über den externen Dienstleister CONCARDIS ab. Die Zahlungen können Sie über ein Formular auf unserer Internetseite vornehmen, nähere Informationen und das Online-Formular finden Sie hier.
Bitte beachten Sie: Sollten Sie die Reise mit Kreditkarte zahlen wollen, um eine eingebundene Reiseversicherung zu nutzen, informieren Sie sich bitte vorab bei Ihrem Kreditinstitut. Häufig ist es gar nicht nötig, dass die Zahlung per Kreditkarte geleistet wird, um die Versicherung zu nutzen. Dies ist von Kreditinstitut zu Kreditinstitut unterschiedlich.

Kann ich meine Reise umbuchen oder gegebenenfalls stornieren?

Sollte Ihnen einmal etwas dazwischen kommen, können Sie natürlich Ihre Reise umbuchen bzw. stornieren. Bei einer Stornierung fallen Stornierungsgebühren gemäß der Ihnen übersandten AGB an. Eine Stornierung bzw. Rücktrittserklärung muss schriftlich erfolgen, eine formlose E-Mail reicht. Das Datum des Eingangs ist maßgeblich für die zeitlichen Staffeln der Stornogebühren.
Sollten Sie aus Krankheitsgründen von Ihrer Reise zurücktreten müssen, greift in aller Regel die Reiserücktrittsversicherung – sofern Sie eine abgeschlossen haben.

Was ist der sogenannte Sicherungsschein?

Der Sicherungsschein bestätigt Ihnen, dass wir als Veranstalter über eine (gesetzlich vorgeschriebene) Insolvenzversicherung verfügen. Damit ist für Sie ersichtlich, dass Sie im Falle einer Insolvenz Ihr bereits gezahltes Geld zurückerstattet bekommen. Falls Sie schon abgereist sind, trägt diese Insolvenzversicherung die Kosten der Rückreise.

Zu welchem Zeitpunkt muss ich meine Reise bezahlen?

Unmittelbar nach bestätigter Buchung erheben wir eine Anzahlung in Höhe von 15 Prozent des Reisepreises – zahlbar innerhalb von 10 Werktagen. Die Restzahlung wird vier Wochen vor Abreise fällig. 

Wen muss ich kontaktieren, wenn ich eine Reise stornieren muss?

Zunächst einmal muss eine schriftliche Mitteilung an Schnieder Reisen erfolgen. Im nächsten Schritt nehmen Sie Kontakt zu Ihrer Reiseversicherung auf und wickeln dort den Vorgang ab. Von uns erhalten Sie dafür eine entsprechende Storno-Rechnung, die Sie bitte bei der Versicherung einreichen.

Sollte ich eine Reiserücktrittskostenversicherung abschließen?

Sollten Sie von einer Reise zurücktreten müssen, entstehen Stornokosten – dann ist nicht nur das Absagen der Reise ärgerlich, sondern Ihnen entstehen sogar noch Kosten für diese nicht durchgeführte Reise. Daher empfehlen wir grundsätzlich den Abschluss einer Versicherung.

Welche Reiseversicherungen kann ich über Schnieder Reisen buchen?

Sie können über uns Reiseversicherungen der ERGO Reiseversicherung AG buchen. Je nachdem, welchen Schutz Sie wünschen, können Sie eine Reiserücktritts-Versicherung (inkl. Reiseabbruch-Versicherung), eine Reisekranken-Versicherung oder Paketangebote wie den Rundum-Sorglos-Schutz oder den Rundum-Sorglos-Jahresschutz buchen. Die Versicherungen werden wahlweise mit oder ohne Selbstbeteiligung angeboten. Nähere Informationen sowie einen entsprechenden Beitragsrechner bzw. ein Buchungsformular finden Sie hier.

Was empfehlen Sie bezüglich einer Reisekrankenversicherung?

Als Nachweis des EU-weiten Versicherungsschutzes sollte die Europäische Krankenversicherungskarte mitgeführt werden. Eine private Auslandsreisekrankenversicherung wird zusätzlich dringend empfohlen. Die Kosten sind meist gering, der Nutzen im Bedarfsfall groß.
Bitte beachten Sie, dass für eine Einreise in die Russische Föderation, in die Ukraine und nach Weißrussland eine Auslandskrankenversicherung zwingend notwendig ist. Diese Versicherung muss auf Verlangen der Zollbeamten nachgewiesen werden.

Reiseunterlagen

Wie ist die korrekte Schreibweise eines Namens auf Flug- oder Fährtickets?

Die Schreibweise Ihres Namens auf Ihrem Flug- oder Fährticket muss mit der maschinenlesbaren Zeile des Reisedokuments übereinstimmen, das Sie mit auf Reise nehmen. Sind dort mehrere Vornamen aufgeführt, reicht in der Regel die Nennung des ersten Vornamens (gemäß Ausweis) auf dem Ticket.

Die maschinenlesbare Zeile Ihres Ausweises ist durch die Symbole "<<" eingefasst (MUSTERMANN<<ERIKA<<).
Ausweise anderer Länder können ggf. anders aufgebaut sein. Bei Reisepässen aus Österreich oder der Schweiz steht das jeweilige Ausstellerland üblicherweise unmittelbar vor dem Nachnamen (P<AUTMUSTERMANN<<ERIKA<< bzw. PACHEMUSTERMANN<<ERIKA<<).

Wann und wie erhalte ich die Unterlagen für meine Reise?

Frühestens nach Eingang der Restzahlung, spätestens etwa zwei Wochen vor Reiseantritt erhalten Sie Ihre Reiseunterlagen. Üblicherweise senden wir Ihnen diese auf dem Postweg zu – es sind ja oft Reiseführer oder auch – je nach Reiseart –Kartenmaterial im Paket enthalten. Natürlich gehören auch das Flug- bzw. Fährticket oder ggf. die Bahnfahrkarte zu Ihren Reiseunterlagen.
Für alle vorab gebuchten Reiseleistungen wie z.B. Hotelübernachtungen oder Mietwagen erhalten Sie sogenannte „Voucher“ (Reisegutscheine). Bei Gruppenreisen erhalten Sie eine Zusammenstellung aller für Ihre Reise wichtigen Informationen wie etwa zu den Transfers, zum Reiseleiter oder die Kontaktdaten der jeweiligen Ansprechpartner vor Ort.

Warum sollte ich meine Flugtickets überprüfen?

Bitte achten Sie darauf, dass die Schreibweise Ihres Namens mit der im Reisepass bzw. Personalausweis übereinstimmt. Die Fluggesellschaft kann, wenn die Angaben auf dem Ticket nicht korrekt sind, die Beförderung verweigern. Somit ist es wichtig, dass Sie die Angaben auf dem Ticket kontrollieren und uns etwaige Fehler sofort mitteilen.

Was mache ich, wenn ich in den Reiseunterlagen einen Fehler entdecke?

Sollten Sie einen Fehler entdecken, teilen Sie uns diesen bitte umgehend mit.

Fluganreise

Gibt es ein Zug-zum-Flug-Ticket?

Nein. Wir können Ihnen aber eine sogenannte RIT-Bahnfahrkarte anbieten. Das ist ein Bahnticket, das Reiseveranstalter in Kombination mit einer Pauschalreise buchen können.

Wann muss ich spätestens am Flughafen sein?

Bitte finden Sie sich im Regelfall 90 Minuten vor Abflug am Check-in-Schalter der betreffenden Fluggesellschaft ein. Für St. Petersburg und Moskau empfehlen wir einen Check-in 2,5 Stunden vor Abflug.

Was ist ein E-Ticket und welche Informationen finde ich darauf?

Das E-Ticket ist das „elektronische Flugticket“ und ersetzt das herkömmliche Papierticket. Das E-Ticket enthält wichtige Informationen über Fluggesellschaft, Flugnummer und Abflugzeiten. Jede Fluggesellschaft bedient sich einer international gebräuchlichen, zweistelligen Abkürzung, so steht etwa BT für Air Baltic, FV für Rossiya oder LH für Lufthansa. Zudem gibt es Gemeinschafts-Flüge, sogenannte Codeshare-Flüge: Zum Beispiel fliegt unter der Flugnummer „SK“ (SAS) auch Air Baltic (BT) u.a. nach Riga und Vilnius bzw. die Estonian Air (OV) nach Tallinn.

Wie läuft der Check-in am Flughafen ab?

Ihre Bordkarte erhalten Sie gegen Vorlage Ihres Ausweises am Check-in-Schalter bzw. am Check-in-Automaten.
Bitte beachten Sie, dass für einen Check-in am Flughafenschalter bei einigen Fluggesellschaften Extra-Kosten fällig werden! Nähere Angaben dazu finden Sie hier.

Ist ein Online-Check-in möglich?

Bei eigentlich allen Fluggesellschaften ist ein Online-Check-in möglich. Nähere Informationen zum Prozedere und zu den Check-in-Zeiten der einzelnen Fluggesellschaften finden Sie hier.
Bitte beachten Sie, dass für einen Check-in am Flughafenschalter bei einigen Fluggesellschaften Extra-Kosten fällig werden! Auch dazu finden Sie unter dem oben genannten Link nähere Angaben.

Was muss ich beachten, wenn ich meinen Flug selbst gebucht habe?

Alle in Eigenregie gebuchten Flüge fallen aus unserer Haftung raus. Sollten Sie z.B. wegen einer Flugverspätung den Anschluss an eine Gruppenreise verpassen, so sind Sie selbst für ggf. auftretende Zusatzkosten verantwortlich.
Wichtig ist, dass Sie uns die Flugverbindung und -zeiten (und besonders Flugzeitenänderungen!) Ihrer in Eigenregie gebuchten Flüge unverzüglich mitteilen. Dies ist vor allem wichtig für u.U. über uns gebuchte Transfers, aber auch ggf. für andere Aspekte der Reise.
Bitte beachten Sie, dass einige Städte über mehrere Flughäfen verfügen (z.B. Warschau oder Oslo), die Distanzen zum Stadtzentrum können deutlich variieren. Wenn Sie auf Angebote von Billigfluglinien zurückgreifen, steuern diese manchmal andere Flughäfen an, als die Linienflüge, die wir üblicherweise buchen.

Welche Regelungen bezüglich Gewicht, Größe und Anzahl von Gepäckstücken gelten bei Flugreisen?

In Ihrem Flugticket sind Freigepäckgrenzen aufgeführt, z.B. steht NIL für „No Items listet“ (keine Gepäckbeförderung), 01PC für „Piece Concept“ (Beförderung eines Gepäckstücks), und 20K, 23K, 30K, 40K für das Gewicht des erlaubten Gepäckstücks.
Zusätzlich darf in der Regel ein kleines Handgepäck mitgenommen werden.
Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Abflug bei der jeweiligen Fluggesellschaft über die gültigen Freigepäckgrenzen.

Was darf bei Flugreisen ins Handgepäck?

Auf allen Flügen, die in der EU starten – auch auf Inlandsflügen – dürfen Flüssigkeiten (z.B. Parfums, Deodorants, Cremes, Getränke) nur in geringen Mengen durch die Sicherheitskontrolle mitgenommen werden. Alle Behältnisse bis max. 100 ml Fassungsvermögen müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren 1-Liter-Beutel verpackt sein. Pro Fluggast ist ein Beutel erlaubt. Der Beutel muss vollständig geschlossen sein.

Was ist mit Sperrgepäck?

Die Mitnahme z.B. von Fahrrädern unterliegt gesonderten Bestimmungen. Diese sind vor Abflug anzumelden und verursachen Zusatzkosten.

Gibt es auf den Flügen Verpflegung?

Bei einigen Fluggesellschaften innerhalb Europas, wie z.B. Air Baltic, Wizz Air und LOT, ist die Bordverpflegung nicht im Ticketpreis enthalten. Die gewünschten Mahlzeiten und Getränke können an Bord ausgewählt und bezahlt werden. Sollten Sie besondere Ernährungsgewohnheiten haben, melden Sie dies bitte im Vorhinein an.

Muss ich meinen Flug rückbestätigen lassen?

Nein, eine Rückbestätigung Ihres Fluges ist nicht mehr nötig.

Wie erfahre ich von Flugzeitenänderungen?

Über Änderungen aller über uns gebuchten Leistungen halten wir Sie natürlich auf dem Laufenden. Sollte sich vor Abreise etwas ändern, treten wir telefonisch oder schriftlich mit Ihnen in Kontakt. Sollte es erst später, wenn Sie schon auf Reise sind, etwas ändern, erfahren Sie dies ebenfalls über uns oder unsere Partneragentur vor Ort.
Bitte geben Sie bei Buchung unbedingt eine Mobilnummer oder Notfallnummer an, unter der Sie während der Reise telefonisch erreichbar sind. So können wir bzw. die Reederei oder Fluggesellschaft Sie im Notfall auch vor Ort erreichen.

Fähranreise

Wie funktioniert das Einchecken auf einer Fähre?

Das Einchecken unterscheidet sich von Reederei zu Reederei. Normalerweise ist das Prozedere aber vor Ort gut ersichtlich. Bei manchen Fährgesellschaften kann man sich bei Fähranreise mit Fahrzeug einfach in die passende Schlage einreihen, die Papiere prüft dann ein Mitarbeiter auf dem Hafengelände vor Einfahrt in die Fähre. Bei anderen Reedereien wiederum muss man das Fahrzeug parken, aussteigen und zu einem Check-in im Terminal gehen.
Für Ihre Fährreise finden Sie hier Informationen zu den jeweiligen Reedereien und Häfen. Neben der Hafenadresse und Anreisehinweisen stellen wir Ihnen auch die GPS-Daten der Häfen zur Verfügung. Sollte die von Ihnen gebuchte Verbindung dort nicht aufgeführt sein, so finden Sie die Informationen zu den Routen und Häfen Sie auch auf den Internetseiten der jeweiligen Reedereien. Bei Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Wann muss ich auf den Fähren einchecken?

Die jeweiligen Check-in-Zeiten sind von Reederei zu Reederei unterschiedlich. Als „Fußgänger“ sollte man meist etwa 60 Minuten vor Ablegen am Check-in-Schalter sein. Wenn Sie ein Fahrzeug mitführen wird für die Einschiffung mehr Zeit beansprucht. Die genaue Zeit hängt von der jeweiligen Reederei ab. Konkrete Angaben entnehmen Sie bitte Ihrem Fährticket. Bitte planen Sie, vor allem während der Hochsaison, großzügig.

Wie versorge ich mich auf den Fähren?

Auf den meisten Fähren werden in den bordeigenen Restaurants Mahlzeiten angeboten - zahlbar vor Ort.
Bei manchen Fährverbindungen bieten wir vorab buchbare Mahlzeitenpakete an. Diese finden Sie dann unter den fakultativen Leistungen im Preisteil der Reise (diese Mahlzeitenpakete sind nur unmittelbar im Zusammenhang mit der Reise buchbar, nachträgliche Zubuchung ist nicht möglich).

Wie sind die Fähren ausgestattet?

Die Fähren sind sehr unterschiedlich ausgestattet. Während es z.B. nach Schweden sogar Fähren mit Panorama-Bar, Kino und Sauna gibt, sind einige Fähren – so etwa in das Baltikum – meist recht einfach ausgestattet und verfügen nicht über solche Einrichtungen. Aber auch hier werden Sie zumindest ein Restaurant, einen Bord-Shop und eine Cafeteria vorfinden.

Gibt es auf den Fähren Handy-Empfang?

Bei der Fährüberfahrt werden Sie – je nach Gewässer und Distanz zum Festland – nicht flächendeckend Handyempfang haben. Ihr Handy wird sich vermutlich in die unterschiedlichen Netze der Anrainerstaaten einwählen. Vorsicht: Unter Umständen wählt sich Ihr Handy auch in das Bordnetz ein (falls vorhanden), dies kann sehr kostspielig werden, ggf. sollten Sie die automatische Netzwahl deaktivieren.
Bitte informieren Sie sich an Bord bzw. vorab bei Ihrem Mobilfunkanbieter und beachten Sie eventuell entstehende Roaming-Gebühren bzw. andere Zusatzkosten.

Autoreisen

Welcher Führerschein gilt in den Zielländern?

Derzeit werden noch der graue, der rosafarbene und der EU-Führerschein anerkannt. Bitte beachten Sie aber, dass ältere Führerscheine in den nächsten Jahren aufgrund einer EU-Richtlinie umgetauscht werden müssen. Dies erfolgt stufenweise und ist abhängig von Alter des Führerscheins und seines Besitzers.

Was muss ich beachten, wenn ich mit dem eigenen Pkw verreise?

Vergessen Sie bitte nicht Ihren Original-Fahrzeugschein (keine Kopie!) und die Grüne Versicherungskarte. In all unseren Zielländern wird die Grüne Versicherungskarte offiziell anerkannt, seit 2009 auch in der Russischen Föderation (an der Grenze muss somit keine zusätzliche Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden). In der Versicherungskarte muss die Länderbezeichnung bzw. das Länderkürzel Ihres Zieles vermerkt sein.
Das Nationalkennzeichen („D-Schild“) muss an der Rückseite Ihres Fahrzeuges angebracht sein (wichtig v.a. für Norwegen und Russland). Innerhalb der EU wird auf dieses Kennzeichen verzichtet, wenn am Fahrzeug das Euro-Kennzeichen innerhalb des Nummernschildes angebracht ist.
Wichtig! Falls Sie einen Firmenwagen oder ein geliehenes Fahrzeug steuern: Bitte führen Sie eine (formlose) schriftliche Genehmigung des Fahrzeughalters mit. Diese kann ruhig in Deutsch verfasst sein. Wichtig ist, dass dort das Modell, das Kennzeichen, der Name des Halters und Ihr Name erscheinen. Dann ist der Zusammenhang auch für Zöllner/Polizisten erkennbar, die nicht Deutsch sprechen.

Was muss ich auf Fährfahrten mit dem eigenen Pkw beachten?

Bitte seien Sie zur Einschiffung rechtzeitig am Hafen. Planen Sie, vor allem während der Hochsaison, großzügig. Angaben zu Zeit und Ort finden Sie in Ihrem Fährticket. Unsere Hafeninformationen geben Ihnen weitere Informationen zur Anreise, ebenso die jeweiligen Internetseiten der Reedereien.
Das Parkdeck der Fähren ist normalerweise während der Passage nicht zugänglich. Bitte denken Sie also an alle Dinge, die Sie für eine Übernachtung benötigen. Verschließen Sie Ihr Fahrzeug, um sich vor Diebstahl zu schützen.
Achtung: Die Mitnahme von Benzin in Reservekanistern ist bei manchen Reedereien untersagt (z.B. ins Vereinigte Königreich).

Wie und wo erhalte ich meinen Mietwagen?

Wo Sie Ihren über uns gebuchten Mietwagen erhalten, steht in Ihren Reiseunterlagen bzw. in Ihrem Voucher.
Entweder Sie übernehmen Ihr Fahrzeug direkt nach Ihrer Ankunft am Flughafen oder Sie erhalten es zum Hotel geliefert. In Irland z.B. erhalten Sie bei einigen Reisen einen Transfer zur Vermietstation und übernehmen Ihren Mietwagen dann dort. Das Vorgehen kann also variieren.

Was muss ich beachten, wenn ich mit dem eigenen PKW bzw. dem eigenen Motorrad verreise?

Natürlich müssen Sie Ihren Führerschein mit sich führen (anerkannt werden der graue, der rosafarbene und der EU-Führerschein). Vergessen Sie bitte auch nicht Ihren Original-Fahrzeugschein (keine Kopie!) und die Grüne Versicherungskarte. In all unseren Zielländern wird die Grüne Versicherungskarte offiziell anerkannt, seit 2009 auch in der Russischen Föderation (an der Grenze muss somit keine zusätzliche Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden). In der Versicherungskarte muss die Länderbezeichnung bzw. das Länderkürzel Ihres Zieles vermerkt sein.
Das Nationalkennzeichen („D-Schild“) muss an der Rückseite Ihres Fahrzeuges angebracht sein (wichtig v.a. für Norwegen und Russland). Innerhalb der EU wird auf dieses Kennzeichen verzichtet, wenn am Fahrzeug das Euro-Kennzeichen innerhalb des Nummernschildes angebracht ist.
Wichtig! Falls Sie einen Firmenwagen oder ein geliehenes Fahrzeug steuern: Bitte führen Sie eine (formlose) schriftliche Genehmigung des Fahrzeughalters mit. Diese kann ruhig in Deutsch verfasst sein. Wichtig ist, dass dort das Modell, das Kennzeichen, der Name des Halters und Ihr Name erscheinen. Dann ist der Zusammenhang auch für Zöllner/Polizisten erkennbar, die nicht Deutsch sprechen.

Was muss ich auf Fährfahrten mit dem eigenen PKW bzw. dem eigenen Motorrad beachten?

Bitte seien Sie zur Einschiffung rechtzeitig am Hafen. Planen Sie, vor allem während der Hochsaison, großzügig. Angaben zu Zeit und Ort finden Sie in Ihrem Fährticket. Unsere Hafeninformationen geben Ihnen weitere Informationen zur Anreise, ebenso die jeweiligen Internetseiten der Reedereien.
Das Autodeck der Fähren ist normalerweise während der Passage nicht zugänglich. Bitte denken Sie also an alle Dinge, die Sie für einen Übernachtung benötigen. Verschließen Sie Ihr Fahrzeug, um sich vor Diebstahl zu sichern.
Wichtig zu wissen für Motorradfahrer: Bitte beachten Sie, dass Sie bei Fährüberfahrten u.U. selbst für die Sicherung Ihres Motorrades zuständig sind. Das wird von den Reedereien unterschiedlich gehandhabt. Spanngurte sind in der Regel immer in ausreichender Zahl auf den Fähren vorhanden. Gegebenenfalls lohnt sich die Mitnahme eines Handtuchs, um den Sitz Ihres Motorrades vor schmutzigen Spanngurten zu schützen.
Achtung: Die Mitnahme von Benzin in Reservekanistern ist bei manchen Reedereien untersagt (z.B. ins Vereinigte Königreich).

Wie und wo erhalte ich meinen Mietwagen bzw. mein Mietmotorrad?

Wo Sie Ihren über uns gebuchten Mietwagen bzw. Ihr Mietmotorrad erhalten, steht in Ihren Reiseunterlagen bzw. in Ihrem Voucher. Entweder Sie übernehmen Ihr Fahrzeug direkt nach Ihrer Ankunft am Flughafen oder Sie erhalten es zum Hotel geliefert. In Irland z.B. erhalten Sie bei einigen Reisen einen Transfer zur Vermietstation und übernehmen Ihren Mietwagen bzw. Ihr Mietmotorrad dann dort. Das Vorgehen kann also variieren.

Muss ich für den Mietwagen eine Kaution hinterlegen?

Ja, eine Kaution wird zur Sicherheit von all unseren Partnerfirmen erhoben. Üblicherweise erfolgt die Hinterlegung der Kaution mittels Ihrer Kreditkarte. Nur im Kaliningrader Gebiet muss die Kaution in Bar hinterlegt werden (in Euro). Die genaue Höhe der Kaution entnehmen Sie bitte Ihrer Buchungsbestätigung.

Wie ist mein Mietwagen versichert?

Alle über uns gebuchten Fahrzeuge verfügen über eine Vollkasko-, Haftpflicht- und Diebstahlversicherung – und das ohne Selbstbehalt! Bitte beachten Sie, dass Sie vor Ort keine weitere Versicherung zum Selbstbehalt abschließen, dies ist nicht nötig und verursacht Ihnen nur Zusatzkosten. Vor Ort abgeschlossene Versicherungen sind im Nachhinein nicht erstattungsfähig.

Was unternehme ich im Schadensfall?

Bitte melden Sie Unfälle, und seien sie noch so klein, umgehend der Mietwagenfirma und schalten Sie immer die Polizei ein. Sie verlieren sonst u.U. Ihren Versicherungsschutz.
Näheres zu unserer Versicherung zum Ausschluss der Selbstbeteiligung im Schadensfall und zur Schadensmeldung finden Sie hier.

Wer darf den Mietwagen fahren?

Nur eingetragene Fahrer dürfen das Fahrzeug steuern. Sollten andere Fahrer während Ihres Urlaubs das Fahrzeug steuern wollen, so muss dies im Vorhinein angemeldet werden. Dies verursacht Zusatzkosten, die Sie im Preisteil der Reise einsehen können.

Wie sind die Straßenverhältnisse in den Zielländern?

Die Straßenverhältnisse variieren natürlich erheblich. Rund um die Metropolen sind die Straßen meist sehr gut ausgebaut. Viele unserer Autorundreisen führen aber – weil landschaftlich reizvoller – über Nebenstrecken. Es kann – so z.B. in Irland, Polen oder im Kaliningrader Gebiet – durchaus mal vorkommen, dass die Straßen so schmal sind, sodass sich entgegenkommende Verkehrsteilnehmer ausweichen müssen. Auch Schotterpisten und Kopfsteinpflasterstraßen können vorkommen. Grundsätzlich achten wir bei der Routenplanung aber darauf, dass die Straßen gut befahrbar sind. Im Zweifelsfall geben wir in unseren ausführlichen Routenbeschreibungen, die Sie mit den Reiseunterlagen erhalten, genauere Hinweise.

Welche Verkehrsvorschriften gelten?

Die Verkehrsvorschriften in „unseren Zielländern“ entsprechen in den wesentlichen Punkten den unseren. Bitte beachten Sie aufmerksam die Geschwindigkeitsbegrenzungen! Nähere Informationen zu den Verkehrsvorschriften sowie zum Tanken etc. finden Sie auch in unserer Reisebroschüre, die wir Ihnen mit den Reiseunterlagen zukommen lassen.

Wo kann ich mein Fahrzeug während einer Rundreise parken?

Bei Autorundreisen greifen wir vorzugshalber auf Hotels zurück, die über Parkplätze verfügen. Bitte beachten Sie, dass etwa die Altstädte von Tallinn, Riga und Vilnius für den Autoverkehr teilweise gesperrt sind. Hotels, die in der Altstadt liegen, verfügen in der Regel nur über eingeschränkten Parkraum.
Achtung: In Irland und im Vereinigten Königreich werden falsch geparkte Autos manchmal mit Parkkrallen versehen.

Muss ich mir Gedanken um Diebstahl machen?

Grundsätzlich geben wir Ihnen für unsere Zielgebiete keine anderen Sicherheitshinweise, als es bei Reisen innerhalb Deutschland machen würden. Natürlich gilt: Gehen Sie sorgsam mit Ihren Wertsachen um, lassen Sie sie nicht im Auto liegen. Wo vorhanden, sollte man einen bewachten Parkplatz nutzen.

Motorradreisen

Welcher Führerschein gilt in den Zielländern?

Derzeit werden noch der graue, der rosafarbene und der EU-Führerschein anerkannt. Bitte beachten Sie aber, dass ältere Führerscheine in den nächsten Jahren aufgrund einer EU-Richtlinie umgetauscht werden müssen. Dies erfolgt stufenweise und ist abhängig von Alter des Führerscheins und seines Besitzers.

Was muss ich beachten, wenn ich mit dem eigenen Motorrad verreise?

Vergessen Sie bitte nicht Ihren Original-Fahrzeugschein (keine Kopie!) und die Grüne Versicherungskarte. In all unseren Zielländern wird die Grüne Versicherungskarte offiziell anerkannt, seit 2009 auch in der Russischen Föderation (an der Grenze muss somit keine zusätzliche Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden). In der Versicherungskarte muss die Länderbezeichnung bzw. das Länderkürzel Ihres Zieles vermerkt sein.
Das Nationalkennzeichen („D-Schild“) muss an der Rückseite Ihres Fahrzeuges angebracht sein (wichtig v.a. für Norwegen und Russland). Innerhalb der EU wird auf dieses Kennzeichen verzichtet, wenn am Fahrzeug das Euro-Kennzeichen innerhalb des Nummernschildes angebracht ist.
Wichtig! Falls ein geliehenes Fahrzeug steuern: Bitte führen Sie eine (formlose) schriftliche Genehmigung des Fahrzeughalters mit. Diese kann ruhig in Deutsch verfasst sein. Wichtig ist, dass dort das Modell, das Kennzeichen, der Name des Halters und Ihr Name erscheinen. Dann ist der Zusammenhang auch für Zöllner/Polizisten erkennbar, die nicht Deutsch sprechen.

Was muss ich auf Fährfahrten mit dem eigenen Motorrad beachten?

Bitte seien Sie zur Einschiffung rechtzeitig am Hafen. Planen Sie, vor allem während der Hochsaison, großzügig. Angaben zu Zeit und Ort finden Sie in Ihrem Fährticket. Unsere Hafeninformationen geben Ihnen weitere Informationen zur Anreise, ebenso die jeweiligen Internetseiten der Reedereien.
Das Parkdeck der Fähren ist normalerweise während der Passage nicht zugänglich. Bitte denken Sie also an alle Dinge, die Sie für eine Übernachtung benötigen.
Bitte beachten Sie, dass Sie bei Fährüberfahrten u.U. selbst für die Sicherung Ihres Motorrades zuständig sind. Das wird von den Reedereien unterschiedlich gehandhabt. Spanngurte sind in der Regel immer in ausreichender Zahl auf den Fähren vorhanden. Gegebenenfalls lohnt sich die Mitnahme eines Handtuchs, um den Sitz Ihres Motorrades vor schmutzigen Spanngurten zu schützen.

Wie organisiert Schnieder Reisen die Touren?

Wir bieten ausschließlich individuelle Motorradreisen an. So sind Sie terminlich ungebunden. In aller Regel fahren Sie mit Ihrer eigenen Maschine, dank Fähranreise meist kein Problem.
Wir übernehmen die Planung, zurren die Unterkünfte fest und stimmen Fährfahrten und Co. darauf ab. So liegt alles in einer Hand.
Übrigens: Viele Touren sind in unterschiedlichen Unterkunftskategorien buchbar. Mögen Sie es lieber komfortabel oder bevorzugen Sie eine günstige und landestypische Unterkunft? Sie haben die Wahl!

Wie plant Schnieder Reisen die Streckenführung?

Das Fahren steht natürlich im Vordergrund und so wählen wir für unsere Routen meist attraktive Nebenstrecken, die Fahrspaß bringen.
Manchmal stellen wir für eine Tagesetappe alternative Routenverläufe zur Wahl – so können Sie nach persönlichem Interesse entscheiden, wo es langgehen soll.
Wenn Strecke geschafft werden muss, dann schlagen wir auch schon mal ganz pragmatisch Autobahnen oder Schnellstraßen vor. Schotterstraßen meiden wir natürlich. Auf kurzen Etappen kann es mal vorkommen, aber nur, wenn sich der Weg lohnt. 

Wie läuft das mit der Navigation?

Zu jeder Reise gibt es das passende Kartenmaterial. Meist sind das die robusten und übersichtlichen Karten aus dem Verlag Reise Know-How. Ein Reiseführer ergänzt das Kartenmaterial.
Zu allen „fertigen“ Reisen aus unserem Programm erhalten Sie außerdem ein ausführliches Roadbook mit Tipps zur Strecke und die GPS-Daten der Tour. Da kann nichts mehr schiefgehen.

Tour ist nicht gleich Tour, oder?

Genau! Deshalb ist jede unserer Motorradreisen mit einem Tourencharakter näher beschrieben. So erfahren Sie, wie viele Kilometer vorgesehen sind, was für Straßenverhältnisse Sie erwarten und ob es sonst irgendwelche Besonderheiten zu beachten gibt. So erhalten Sie einen ersten Überblick über den Charakter der einzelnen Tour. Und für alles Weitere: Sprechen Sie uns gerne an!

Wo kann ich mein Motorrad während einer Rundreise parken?

Bei Motorradrundreisen greifen wir natürlich vorzugshalber auf Hotels zurück, die über Parkplätze verfügen. Bitte beachten Sie, dass etwa die Altstädte von Tallinn, Riga und Vilnius für den motorisierten Verkehr teilweise gesperrt sind. Hotels, die in der Altstadt liegen, verfügen in der Regel nur über eingeschränkten Parkraum. 

Radreisen

Wie läuft eine (halb-)geführte Radreise vor Ort genau ab?

Je nach Reisetyp erhalten Sie von uns bzw. von unseren Partnern vor Ort detaillierte Reiseinformationen.
Bei geführten und halbgeführten Radreisen gibt es meist vor Ort ein Begrüßungs- und Informationstreffen, bei dem Sie alles Weitere erfahren. Bei geführten Radreisen liegen Organisation und Navigation in der Hand des Reiseleiters – unsere Rundum-Sorglos-Radreisen. Sie haben stets einen Ansprechpartner und reisen in einer Gruppe. Ähnlich verhält es sich bei halbgeführten Radreisen: Hier navigieren Sie zwar (in Teilen) selbst, erhalten aber ebenfalls vor Ort weiterführende Informationen und Kartenmaterial und haben einen Ansprechpartner, oft auch gemeinsame Stadtrundgänge.

Wie läuft eine individuelle Radreise vor Ort genau ab?

Bei unseren individuellen Radreisen sind Sie in Eigenregie unterwegs. Dafür erhalten Sie ausführliches Kartenmaterial. Zu vielen fertig konzipierten Radreisen aus unserem Programm außerdem GPS-Daten und eine ausführliche, schriftliche Routenbeschreibung (falls so in der Reisebeschreibung ausgeschrieben). Bei manchen Reisen erhalten Sie die Informationen zum Routing und die Karten aber auch von unseren Partnern vor Ort. 

Wie ist das mit dem Gepäcktransport?

Bei geführten und halbgeführten Radreisen ist der Gepäcktransport organisiert. Sie können völlig „unbelastet“ in die Pedale treten und müssen nur Ihr Tagesgepäck selbst transportieren. Bei individuellen Radtouren transportieren Sie Ihr Gepäck in der Regel selbst. Bei einigen unserer individuellen Radreisen ist ein Gepäcktransport vorgesehen bzw. zubuchbar. 

Welche Leihfahrräder stehen bei Ihren Radreisen zur Verfügung?

Je nach Zielgebiet haben wir Trekkingräder, Tourenräder, City Bikes oder E-Bikes bzw. Pedelecs im Programm. Alle Räder werden von unseren Partnern vor Ort sorgfältig gewartet.
Näheres zu den Rädern finden Sie bei der jeweiligen Reise. 

Wie sind die Leihfahrräder ausgestattet?

Das ist unterschiedlich. Nähere Auskünfte zur Ausstattung der Leihfahrräder (Gepäcktaschen, Werkzeug) finden Sie unter den jeweiligen Hinweisen zur Reise. 

Kann man auch sein eigenes Rad mitnehmen?

Solange die Anreise per Fähre erfolgt, ist das in aller Regel natürlich kein Problem. Im Einzelfall oder bei Fluganreise muss das individuell geprüft werden. Sprechen Sie uns einfach an! Informationen dazu finden Sie auch in der Reiseausschreibung.
Es gibt übrigens auch Reisen, vor allem individuelle Touren, bei denen die Durchführung nur mit dem eigenen Rad möglich ist. 

Wie sind die Straßenverhältnisse vor Ort?

Je nach Reisetyp und Reiseziel sind die Straßenverhältnisse natürlich höchst unterschiedlich. Wir versuchen immer, möglichst ruhige Etappen, Nebenstraßen und Radwege zu wählen. Dies lässt sich aber leider – vor allem bei langen Distanzfahrten oder auch bei der Einfahrt in größere Städte – nicht immer umsetzen.
Der Belag der verwendeten Wege ist in aller Regel Asphalt. Bei kurzen Etappen – z.B. in Polen, Estland und Lettland – können hier und da auch Schotterstraßen oder befestigte Sandwege vorkommen. Wir achten aber darauf, dass dies die Ausnahmen bleiben und die Routen zumutbar sind.
Näheres zu den Begebenheiten vor Ort finden Sie bei jeder Reise im Tourencharakter der Reisebeschreibung. 

Wie lang sind die jeweiligen Tagesetappen?

Sehr verschieden – je nach Reise. Bei den Gruppenreisen liegen diese meist bei um die 50 km, mal mehr, mal weniger. Oft gibt es auch mal radfreie Tage – zur Erholung.
Wir haben aber auch individuelle Touren im Programm, die Ihnen täglich um die 100 km oder sogar mehr „abverlangen“.
Informationen dazu finden Sie immer in der Reiseausschreibung. 

Wie sieht es mit der Navigation aus?

Bei Gruppenreisen mit Reiseleitung hat der Reiseleiter das Zepter in der Hand und sorgt dafür, dass kein Schäfchen verloren geht. Bei halbgeführten Radreisen navigieren Sie zwar (in Teilen) in Eigenregie, Sie erhalten aber vor Ort immer alle nötigen Informationen und Kartenausschnitte der Etappen.
Bei allen individuellen Radreisen stellen wir sicher, dass Sie alle wichtigen Informationen zum Routenverlauf an die Hand bekommen. Entweder vor Ort durch unsere Partner, oder aber von uns mit Versand der Reiseunterlagen. Das Navigationspaket umfasst in der Regel einen Reiseführer, das passende Kartenmaterial und meist auch eine ausführliche Routenbeschreibung, bei vielen individuellen Reisen zudem die GPS-Daten der einzelnen Etappen als gpx-Datei. Diese können Sie sich dann vorab auf Ihr Mobiltelefon oder Navigationsgerät laden.
Näheres dazu, ob wir für die jeweilige Reise GPS-Daten zur Verfügung stellen, finden Sie in den Leistungen zur jeweiligen Reise.
Bitte beachten Sie, dass wir bei einer Radreise, die wir auf Basis Ihrer Wünsche individuell zusammenstellen, keine Routenbeschreibung oder GPS-Daten zur Verfügung stellen können. 

Panne! Was nun?

Bei geführten und halbgeführten Radreisen sind Sie in Begleitung eines Reiseleiters bzw. ein Begleitfahrzeug ist stets erreichbar, sodass Ihnen bei Pannen ein Ansprechpartner zur Seite steht. Sollten Sie mit Leihfahrrädern reisen, wird Ihnen vor Ort bei Problemen natürlich geholfen. Bitte beachten Sie jedoch, dass unsere Partner bei Verwendung von eigenen Rädern u.U. nicht über das passende Werkzeug bzw. passende Ersatzteile verfügen. In dem Fall sind Sie für die Reparatur Ihrer Räder bzw. das Mitführen von Ersatzteilen zuständig. Unsere Partner stehen Ihnen dabei aber natürlich trotzdem helfend zur Seite.
Bei individuellen Radreisen mit Leihfahrrädern erhalten Sie in der Regel ein Werkzeugset als Grundausstattung. Manche unserer individuellen Radreisen mit Leihfahrrädern verfügen über einen sogenannten Fahrradservice. Näheres dazu finden Sie dann in der Reiseausschreibung.
Bei unseren individuellen Radreisen mit eigenen Fahrrädern gilt, dass Sie sich auf Pannen im üblichen Rahmen einstellen sollten. Neben dem obligatorischen Flickzeug sollten Sie ggf. auch ein oder zwei Ersatzschläuche mitnehmen. Modernes Universal-Werkzeug gehört ebenso ins Gepäck.

Welche körperlichen Voraussetzungen muss ich mitbringen, um eine Radreise zu buchen?

Wir haben Radreisen für alle Konditionen im Programm – von der individuellen Standortreise ohne feste Reiseroute, bei der die Urlauber die Länge der Tagesetappen selbst bestimmen können, bis zur Radreise für trainierte Tourenradler mit Tagesetappen von bis zu 120 km. Nähere Angaben dazu finden Sie bei der jeweiligen Reise. Diese sind mit einem Icon versehen, der den Schwierigkeitsgrad darstellt.

Rundreisen

Spricht die Reiseleitung der geführten Rundreisen Deutsch?

Die meisten unserer Rundreisen sind deutschsprachig geführt. Bei manchen Rundreisen ist die Reiseleitung mit deutsch-/englischsprachig angegeben. In dem Fall erfolgt die Reiseleitung auf Deutsch, dies wird jedoch, je nach Nationalität weiterer Gäste – um englischsprachige Informationen ergänzt. Einige wenige Reisen sind englischsprachig geführt. Nähere Angaben zur Reiseleitung finden Sie unter „Hinweise“ der betreffenden Reise bzw. unter „Leistungen“.

Wann treffe ich auf die Reiseleitung?

In aller Regel treffen Sie Ihren Reiseleiter unserer geführten Rundreisen am ersten Abend im Hotel. Nähere Angaben dazu erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen.

Habe ich auch bei individuellen Rundreisen einen Ansprechpartner vor Ort?

Ja, auch bei individuellen Rundreisen bekommen Sie von uns einen Ansprechpartner genannt, der Ihnen bei Fragen und Problemen zur Seite steht.

Vor Ort

Welche Währung gilt in den Zielländern?

Immer mehr Länder aus unserem Programm führen den Euro ein, was das Reisen natürlich erheblich erleichtert. So gilt der Euro mittlerweile in Estland, Lettland, Litauen, Finnland und Irland. 

Darüber hinaus gelten folgende Währungen:

Land

Währung

1 Euro entspricht

Norwegen

Norwegische Krone

9,5 NOK

Schweden

Schwedische Krone

10,3 SEK

Dänemark

Dänische Krone

7,4 DKK

Vereinigtes Königreich

Pfund

0,9 GBP

Polen

Zloty

4,3 PLN

Russland

Rubel

74,9 RUB

Ukraine

Hrywnja

32,2 UAH

Weißrussland

Rubel

2,4 BYN

Georgien

Georgischer Lari

3,1 GEL

Armenien

Armenischer Dram

557,4 AMD

(Stand 02/2019)

Wie läuft der Geldwechsel ab?

Das Abheben von Bargeld am Automaten mit EC-Karte ist in aller Regel die günstigste Variante, da Umtauschgebühren und möglicherweise „unfaire“ Wechselkurse entfallen (bitte beachten Sie die anfallenden Gebühren und erkundigen Sie sich ggf. vorab bei Ihrer Hausbank).
Dennoch: Bargeld kann auch in Banken oder aber Wechselstuben getauscht werden. Diese gibt es in größeren Hotels, im Hafen, am Flughafen oder in Bahnstationen. Tipp für den Umtausch: Sie benötigen dafür ggf. Ihren Ausweis, außerdem sollten die Euroscheine möglichst neu und unversehrt sein.
In manchen Ländern (z.B. Polen) wird bei Kartenzahlung oder Abhebung manchmal die „Abrechnungswährung“ zur Wahl gestellt (Euro oder Landeswährung). Meist ist es günstiger, die Landeswährung zu wählen.
Geldautomaten sind v.a. in den touristischen Gebieten weit verbreitet, in ländlichen Regionen ist die Dichte natürlich geringer. Um Geld abheben zu können, benötigen Sie eine Kreditkarte oder eine EC-Karte mit dem „Maestro“-Zeichen sowie Ihre Geheimnummer.
Internationale Kreditkarten sind allerorten üblich. Aber natürlich kann man nicht in allen Hotels, an Tankstellen oder in kleineren Geschäften zwangsläufig damit zahlen. Es empfiehlt sich daher immer – gerade in ländlichen Gegenden – ausreichend Bargeld mit sich zu führen. 

Welche Empfehlungen zur Gesundheitsvorsorge geben Sie?

Wir empfehlen, sich von Ihrem Hausarzt beraten lassen. Er wird Ihnen gegebenenfalls Impfungen und andere Prophylaxemaßnahmen nahelegen.
Darüber hinaus empfehlen wir die Mitnahme einer gut sortierten Reiseapotheke. Desinfektionsmittel, Pflaster, Schmerzmittel und Sonnenschutz etwa gehören hinein.
Eine Zusammenstellung der Reiseapotheke hängt von Ihren persönlichen Ansprüchen und vom Zielgebiet ab. In den meisten „unserer Länder“ sind Medikamente im Notfall aber flächendeckend erhältlich. Natürlich sollten Sie alle ständig einzunehmenden Medikamente in ausreichender Menge mit sich führen.
Außerdem gehört ein guter Mücken- und Zeckenschutz in die Reiseapotheke. Vor allem Skandinavien und Teile des Baltikums haben in machen Zeiten und v.a. in Wassernähe ein erhöhtes Mückenaufkommen. Wer in die baltischen Staaten, nach Polen oder in die südlichen Gegenden Skandinaviens reist, sollte über eine Impfung gegen die durch Zecken übertragbare Krankheit FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) nachdenken und sich dazu vom Hausarzt beraten lassen. Auch die von Zecken übertragbare Borreliose kommt hier vermehrt vor.
In einigen unserer Zielgebiete, z.B. im Baltikum, wird davon abgeraten, das Leitungswasser zu trinken. Dies gilt insbesondere für Armenien: Bitte trinken Sie nur Wasser aus original verschlossenen Behältnissen. Selbst zum Zähneputzen sollten Sie, wo möglich, auf Trinkwasser zurückgreifen.
Nähere Informationen zu Gesundheitsempfehlungen gibt auch das Auswärtige Amt.

Welche Tipps zur Sicherheit geben Sie?

Die Hauptstädte von Nord- und Osteuropa sind nicht gefährlicher als Hamburg, Berlin oder Rom. Man sollte – wie überall in der Welt – nicht nachts in unbekannten Gegenden spazieren gehen. Sie sollten Ihr Gepäck nicht ohne Aufsicht stehen lassen und auf Taschendiebe gefasst sein, die Geldbörse also am Körper und nicht in der Umhänge- oder Gesäßtasche tragen. Führen Sie kein Geld in größeren Mengen und keine Original-Dokumente mit sich. Der Pass, Geld und andere Wertgegenstände gehören in den Hotelsafe.
Notieren Sie Ihre Bank- bzw. Kreditkartennummern und die dazugehörigen Notfallnummern der Kreditinstitute und lassen Sie Ihre Karten im Falle eines Diebstahls sofort sperren. Außerdem wenden Sie sich bitte an die nächste Polizei-Station.

Benötige ich für meine Reise einen Adapter?

Die Stromspannung beträgt in unseren Zielgebieten 220 bis 240 Volt, 50 Hz, sodass alle Geräte problemlos verwendet werden können. In der Regel werden zweipolige Stecker benutzt. Für Irland und das Vereinigte Königreich benötigen Sie aber einen Steckdosen-Adapter (Typ G). 

Was sollte ich über Telefonieren & Internet wissen?

Wenn Sie mit Ihrem Mobiltelefon telefonieren möchten, berücksichtigen Sie bitte etwaige Roaming-Gebühren. Näheres erfahren Sie von Ihrem Mobilfunkanbieter.
Wir empfehlen außerdem, dass Sie sich über die Nutzung von Internet im Ausland mit Ihrem Smartphone informieren. Es kann, je nach Vertrag, sinnvoll sein, „mobile Daten“ zu deaktivieren, um hohe Kosten zu vermeiden.
Vorsicht bitte auch bei der Nutzung von Telefon und Internet auf Schiffen (Fähren). Es könnte vorkommen, dass sich Ihr Mobiltelefon in das Bord-Satellitennetz einwählt. Dies kann hohe Kosten verursachen, ggf. sollten Sie die automatische Netzwahl deaktivieren.
Für internationale Telefonate fallen in den Hotels oft hohe Gebühren an.
In allen Ländern der EU, in Norwegen, Russland und Georgien gilt die internationale Notrufnummer 112 (Ausnahme Armenien (911), Ukraine (Polizei 102, Feuerwehr 101), Weißrussland Polizei 102, Ambulanz 103).

Wie erhalte ich meinen gebuchten Transfer am Zielort?

Wenn Ihr gebuchtes Reisearrangement einen Transfer z.B. vom Flughafen zu Ihrer Unterkunft enthält, erwartet Sie Ihre Reiseleitung bzw. der Fahrer in aller Regel hinter der Pass- bzw. Zollkontrolle. Da oft mehrere Reisende den gleichen Transfer erhalten, bitten wir Sie um Geduld, falls sich die Abfahrt ein wenig verzögert.
Sie erkennen Ihren Ansprechpartner am Flughafen an einem Schild „Schnieder Reisen“, einem Schild mit Ihrem Namen oder dem Namen der für Sie zuständigen Agentur. Nähere Informationen zum Transfer erhalten Sie aber auch noch einmal mit den Reiseunterlagen. Den Namen der Transfer-Agentur können Sie in aller Regel Ihrem Voucher (Reisegutschein) entnehmen.

Was für Fahrzeuge erwarten mich vor Ort?

Bei den eingesetzten Reisebussen handelt es sich um moderne Busse, die den in Europa üblichen Sicherheitsstandrads entsprechen. 

Nach der Reise

Was mache ich, wenn mir etwas nicht gefallen hat?

Wir freuen uns immer über feedback zu unseren Reisen – über Lob, aber auch über Kritik. Schließlich möchten wir unsere Reisen stetig verbessern.
Nach einer Reise erhalten Sie von uns automatisch per E-Mail einen Link zum Portal reise-bewertungen.com*. Hier können Sie Ihre Erfahrungen teilen. Damit profitieren zukünftige Urlauber von Ihrer Einschätzung, aber auch für uns als Reiseveranstalter ist Ihre Bewertung sehr wertvoll.
Bitte lassen Sie uns unbedingt wissen, wenn etwas nicht nach Ihren Wünschen lief. Gerne stellen wir uns Ihrer Kritik! Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail.

(* Bitte beachten Sie, dass dieser Link zu einer externen Internetseite führt. Wir haben keinen Einfluss auf den Inhalt und die Gestaltung der Internetseite sowie auf die Verarbeitung oder Speicherung der möglicherweise erhobenen Daten.)

© 2019 Schnieder Reisen - CARA Tours GmbH | Bramfelder Straße 115 | D - 22305 Hamburg | Telefon: +49 40 3802060 | powered by Easytourist