Ihr Reisespezialist für Nord- und Osteuropa
Buchung & Information
040 / 380 20 60
Montag bis Freitag 9 - 13 Uhr | 14 - 17 Uhr

Reisefinder

 

Kurzinfos über Armenien

Armenien ist ungefähr so groß wie das Bundesland Brandenburg und hat gut 3 Millionen Einwohner. Ein Drittel davon wohnt in der Hauptstadt Jerewan (auch Yerevan oder Eriwan).
Armenien ist ein Land der Berge, etwa 90 Prozent der Landesfläche liegen auf einer Höhe von mehr als 1.000 Metern. Beeindruckend ist der größte See des Landes: Der Sewansee hat eine Gesamtfläche von circa 1.000 km². Damit ist er fast doppelt so groß ist wie der Bodensee. Die weiten Berglandschaften, die Geschichte der Seidenstraße, die lange christliche Vergangenheit mit einer der ältesten Nationalkirchen der Welt – all das fasziniert die Besucher des Landes. Besonders eindrucksvoll ist das Kloster Khor Virap, von dem aus man den heiligen Berg der Armenier, den Ararat, am besten sehen kann.
In der früheren Sowjetrepublik findet derzeit, nach der friedlichen „Samtenen Revolution“, ein spürbarer Aufbruch statt. Armenien ist ein Land im Wandel. Die Wirtschaft wird angekurbelt, Auslandsbeziehungen werden gestärkt, der Tourismus wächst. Ein Land mit großer Herzlichkeit und Gastfreundlichkeit, mit gutem Essen und einer optimistischen Zukunft wartet darauf entdeckt zu werden.

Einreisebestimmungen
Für die Einreise benötigen deutsche Staatsangehörige einen Reisepass mit ausreichender Gültigkeit (fünf Monate über das Ausreisedatum hinaus), die Einreise mit dem Personalausweis ist nicht möglich. Ein Visum für Armenien wird nicht benötigt.
Andere Staatsangehörige erkundigen sich bitte bei der betreffenden Botschaft. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument, die Eintragung im Pass der Eltern wird nicht mehr akzeptiert.
Nähere Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt auf www.auswaertiges-amt.de *

Währung
In Armenien wird mit Armenischer Dram (AMD) gezahlt.
Der Euro und andere ausländische Währungen werden nicht akzeptiert. Geldautomaten sind in Jerewan verbreitet. Um Geld abheben zu können benötigen Sie eine Kreditkarte oder eine EC-Karte mit dem „Maestro“-Zeichen. Außerhalb der Hauptstadt sind Geldautomaten eher dünn gesät, es empfiehlt sich daher immer ausreichend Bargeld mit sich zu führen. Auch internationale Kreditkarten werden oft nur in gehobenen Geschäften, Restaurants und Hotels akzeptiert.

Zeitzone
MEZ + 2 Stunden (Sommer)
MEZ + 3 Stunde (Winter)

Klima
Durch die Topografie des Landes fallen die Klimazonen je nach Region recht unterschiedlich aus. Während man in den niedrigeren Gebieten ein gemäßigtes Kontinentalklima mit warmen Sommern und kalten Wintern genießt, ist es hoch oben in den Bergen durchschnittlich etwas kühler. Im Süden, wo Armenien an den Iran grenzt, ist das Klima trockener und subtropisch.

Sprache
Amtssprache in Armenien ist Armenisch. Die meisten Armenier beherrschen auch Russisch, da es in der Schule Pflichtfach ist. Englisch wird immer häufiger gesprochen und verstanden, vor allem im touristischen Sektor.

Telefon/Internet
Die internationale Vorwahlnummer in Armenien lautet +374.
Der Handyempfang ist in aller Regel gut. Die Roamingfunktionalität sollte beim eigenen Netzbetreiber angefragt und ggf. freigeschaltet werden. Einige Hotels bieten ihren Gästen WLAN an.

Strom & Netzspannung
Die Stromspannung beträgt 230 Volt bei 50 Hz, sodass alle Geräte problemlos verwendet werden können. In Armenien werden zweipolige Stecker Typ C und Typ F benutzt, sodass Sie keinen Adapter benötigen.

Notfallnummern
Allgemeiner Notruf: 911

Anreise per Flug
Armenien besitzt zwei internationale Flughäfen, wobei der bedeutendste der Flughafen Swartnoz (EVN) ist, ca. 11 km von Jerewan entfernt. Flüge von Deutschland nach Jerewan werden unter anderem von LOT (via Warschau), Ukraine Airlines (via Kiew) oder auch Aeroflot (via Moskau) angeboten.

Beste Reisezeit
Für Armenien liegt die angenehmste Reisezeit zwischen April und Juni sowie zwischen September und Oktober, da die Monate Juli und August meist mit großer Hitze verbunden sind. Die Sonneneinstrahlung in Armenien kann sehr intensiv sein, daher an Sonnenschutz denken! Da die Armenier ein eher konservatives Volk sind, sollte man eher dezente und nicht zu freizügige Kleidung wählen.

Gesundheit

Die Gesundheitsversorgung in Armenien ist nicht mit dem europäischen Standard vergleichbar. Apotheken und Ärzte gibt es in den größeren Orten. Einige Apotheken sind rund um die Uhr geöffnet.
Reisende, die auf Medikamente angewiesen sind, sollten sich vorab mit dem Nötigsten eindecken, da nicht alle Medikamente stets vorrätig sind. Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung wird bei Reisen nach Armenien dringend empfohlen. Auch wenn laut Auswärtigem Amt keine Pflichtimpfungen für die Einreise nach Armenien vorgeschrieben sind, sollte man sich vor einer Reise von einem Arzt beraten lassen.

Feier- und Gedenktage
Neben Neujahr und christlichen Feiertagen mit wechselndem Datum wie Ostern gelten u.a. folgende Feiertage:
06. Januar – Weihnachten
28. Mai – Tag der Republik
21. September – Unabhängigkeitstag

Botschaften & Generalkonsulate

Deutsche Vertretung
Charentsstr. 29
0025 Yerevan
Tel.: +374 10 52 32 79

Österreichische Vertretung
Armenia Sayat Nova 29
0001 Yerevan
Tel.: +374 10 547 547

Schweizer Vertretung
Melik-Adamyan Street 2/1
0010 Yerevan
Tel.: +374 10 52 98 60


* Bitte beachten Sie, dass Sie diese Verlinkungen auf externe Internetseiten führen. Wir haben keinen Einfluss auf den Inhalt und die Gestaltung dieser Seiten.

Sämtliche Informationen auf dieser Seite sind nach besten Wissen erstellt, jedoch ohne Gewähr (Stand Novemer 2018)

© 2019 Schnieder Reisen - CARA Tours GmbH | Hellbrookkamp 29 | D - 22177 Hamburg | Telefon: 040 / 380 20 60 | powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk