Probleme bei der Darstellung der Pressemitteilung? Dann klicken Sie hier für die Online-Ansicht

Pressemitteilung vom 15.07.2019

Kaliningrad: kostenloses e-Visum

Deutsche können russische Exklave jetzt mit kostenfreiem e-Visum bereisen

Die Kaliningrad-Reisen des Hamburger Veranstalters Schnieder Reisen sind ab sofort kostengünstiger. Denn seit Juli 2019 sind Reisen in den russischen Oblast Kaliningrad mit einem kostenfreien e-Visum möglich.


Für Reisen in das Kaliningrader Gebiet musste bisher ein kostenpflichtiges, russisches Visum beantragt werden. Seit Juli 2019 sind Reisen von bis zu acht Tagen in das Kaliningrader Gebiet, das als russische Exklave zwischen Litauen und Polen liegt, mit einem kostenfreien e-Visum möglich.Die Reisen des Hamburger Reiseveranstalters Schnieder Reisen, Spezialist für das Baltikum und das Kaliningrader Gebiet, sind damit deutlich einfacher und kostengünstiger zu organisieren: Während eine vierköpfige Familie bisher fast 400 Euro für das russische Visum veranschlagen musste, fallen diese Kosten nun bei vielen Reisen weg. Das e-Visum berechtigt für Aufenthalte von bis zu acht Tagen bei einmaliger Einreise. Es kann frühestens 20 Tage und spätestens vier Tage vor der geplanten Einreise online beantragt werden. Für die Einreise benötigen deutsche Staatsangehörige außerdem einen noch sechs Monate über den Aufenthalt hinaus gültigen Reisepass und eine Reisekrankenversicherung, die auch Reisen nach Russland abdeckt. Für längere Aufenthalte oder für Reisen mit doppelter Ein-/Ausreise wird nach wie vor ein herkömmliches, kostenpflichtiges Visum benötigt.Viele Reisen aus dem Programm von Schnieder Reisen führen in das Kaliningrader Gebiet bzw. in das ehemalige Ostpreußen. Zum Programm gehören Autoreisen (z.B. „Autorundreise nördliches Ostpreußen“, buchbar ab 589 Euro inkl. Fähranreise), aber auch Städtereisen (z.B. „Kaliningrad: Zwischen Historie und Moderne“, ab 299 Euro bzw. ab 629 Euro inkl. Fähranreise) und eine exklusive Privatreise mit persönlicher Reiseleitung (ab 1.099 Euro).

15.07.2019

Link zur Reise "Autorundreise nördliches Ostpreußen | Fähranreise"

Link zur Reise "Kaliningrad zwischen Historie und moderne"

Link zur Reise "Das nördliche Ostpreußen ganz privat"


Nähere Informationen bei:
Schnieder Reisen – Cara Tours GmbH
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 - 380 20 60
www.schnieder-reisen.de

Der Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen ist Spezialist für Reisen nach Nord- und Osteuropa. Bereits seit den frühen 1990er-Jahren führt der Veranstalter Reisen nach Estland, Lettland und Litauen durch und war damit Pionier im Baltikum. Daneben finden sich aber auch Polen, Russland und das Kaliningrader Gebiet, Weißrussland, die Ukraine, Skandinavien, Irland und Großbritannien im Reiseprogramm. Seit 2017 umfasst das Portfolio außerdem Reisen nach Georgien und Armenien.
Das Angebot reicht von Gruppenreisen und individuellen Rundreisen über Auto- und Motorradtouren, Rad- und Wanderreisen, Schienen- und Flusskreuzfahrten bis zu Themenreisen auf den Spuren der Musik, Kunst oder Literatur. Seit 2018 führt Schnieder Reisen in Zusammenarbeit mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Gedenkreisen nach Osteuropa durch, außerdem organisiert der Veranstalter maßgeschneiderte Gruppenreisen.

Pressefoto

Pressefoto Königsberger Dom, Kaliningrader Gebiet (Bildquelle: ©Schnieder Reisen) finden Sie unter dem folgenden Link.

Pressefoto

Pressefoto Landstraße im Kaliningrader Gebiet (Bildquelle:©Schnieder Reisen) finden Sie unter dem folgenden Link.

Bildmaterial

Weiteres Bildmaterial zu dieser Pressemitteilung finden Sie in unserem Pressearchiv oder rufen Sie uns an, wir senden Ihnen auch gerne Bildmaterial zu!

Falls Sie diese Pressemitteilung nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie hier zum abmelden

Schnieder Reisen-CARA Tours GmbH | Hellbrookkamp 29 | 22177 Hamburg
Telefon: +49 40 3802060 | Telefax: +49 40 388965 | E-Mail: info@schnieder-reisen.de

Vertreten durch: Rainer Neumann, Carsten Okkens
Handelsregister: Amtsgericht Hamburg HRB-64428
USt-ID: DE 183 488 315