Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier

Viele scheint es dieses Jahr nach Skandinavien zu ziehen – dank mildem Klima und vielseitiger Möglichkeiten für einen einfach tollen Urlaub. Ob mit Auto, Motorrad, Bahn oder Rad. Ob an die unzähligen Seen Finnlands, in die Wälder Smålands oder hoch bis zum Nordkap. Wer es lebhafter mag, besucht die Hauptstädte Kopenhagen, Oslo, Helsinki oder Stockholm. Gutes Essen, ein abwechslungsreiches Kultur- und Festivalprogramm, erstklassige Hotels. Passt!
Skandinavien ist meist nur per Flug oder Fähre zu erreichen. Gerade Fährkapazitäten sind begrenzt und schon jetzt gut nachgefragt. Warten Sie also nicht zu lange mit Ihren Buchungsplänen. Oder wie wäre es mit einem Roadtrip durch Polen, wo Sie ganz entspannt auf dem Landweg hinkommen? 
Wer sich ins Getümmel stürzen möchte, der sollte dieses Jahr Riga besuchen. Die lettische Hauptstadt veranstaltet im Sommer wieder ein traditionelles Sänger- und Tanzfest. Ein mitreißendes Erlebnis!

Finnland per Rad: Slow Down in der Natur

Finnland ist ein tolles Reiseziel. Und fast zu schade, es nicht auf dem Rad zu entdecken, denn so kommen Sie der einzigartigen Natur ganz nah. Deshalb – und weil wir das Land einfach so toll finden – haben wir  zwei neue Radreisen nach Finnland aufgelegt. 
Bei der Standortreise „Finnland: Seenlandschaft Saimaa“ haben Sie einen feste Unterkunft in Lappeenranta und können die Umgebung auf Routen Ihrer Wahl erkunden. Dank Routentipps und GPS-Daten kein Problem. Und den Abend verbringen Sie im Restaurant, in der Sauna oder beim Shoppingbummel in Lappeenranta. Bei unserer Tour „Saimaa: Sauna, See & Slow Down“ radeln Sie in sieben Tagen von Lappeenranta nach Varkaus und entdecken dabei die wunderschöne Natur Saimaas – ebenfalls in Eigenregie und mit GPS-Daten im Gepäck.
Die Seenlandschaft Saimaa erreichen Sie übrigens bei beiden Reisen ganz bequem und emissionsfrei mit der finnischen Bahn ab Helsinki. 

Leider gibt es derzeit keine Reise in dieser Kategorie.
 

Geysir in Island

Island: Tesla trifft Gletscher

Unser Geheimtipp für die Reisesaison 2023: Eine Kleingruppenreise, bei der Sie Island mit dem E-Auto – einem Tesla – erkunden. Emissionsfrei und nachhaltig geht es durch die wilde Natur. Der Thingvellir-Nationalpark, Geysire und Wasserfälle, Gletscher und der schwarze Strand Reynisfjara stehen auf dem Programm. Zudem nehmen Sie an einer Baumpflanz-Aktion teil – ein tolles Gemeinschaftserlebnis! Einige Wanderungen und Spaziergänge sorgen bei der Reise für einen aktiven Touch. Und wer mag, nimmt an einer Gletscherwanderung teil.

Leider gibt es derzeit keine Reise in dieser Kategorie.
 

Riga: Tanz- und Sängerfest

Riga veranstaltet dieses Jahr wieder das große Sänger- und Tanzfest. Zehntausende Sänger und Tänzer werden erwartet!
Die Sängerfeste in Lettland wie auch im ganzen Baltikum haben eine lange Geschichte: Schon 1873 fand in Lettland das erste Tanz- und Sängerfest statt. Die Sängerfeste sind ein Ausdruck nationaler Identität und nicht wegzudenken aus der lettischen Kultur, außerdem zählen sie zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Das Festival in Riga findet vom 30. Juni bis zum 9. Juli 2023 statt. 

Georgien – Perle im Kaukasus

Georgien ist ein wahrer Geheimtipp, wenn es um Kulturreisen geht. Klar: Jahrhunderte alte Festungen, orthodoxe Klöster und Kirchen und in Fels gehauene Höhlenstädte sind DIE Anziehungspunkte. Wer tief in die Kultur eintauchen möchte, sollte unsere Oster-Reise buchen – inklusive Teilnahme an Osterbräuchen und Liturgien.
Wahr ist aber auch: Die Natur sollte bei einer Reise nach Georgien ebenfalls im Mittelpunkt stehen, denn die Kultur-Stätten liegen eingebettet in eine Landschaft, die von den beeindruckenden Gipfeln des Kaukasus geprägt wird. 
Wir empfehlen unsere Georgien-Touren also allen Kulturinteressierten, aber auch jenen, die die Vielfalt eines Reiseziels zu schätzen wissen. Und vielleicht mögen Sie es ja sogar aktiv, schwingen sich auf’s Rad und entdecken Georgien mit dem Mountainbike?

Tiflis, Hauptstadt von Georgien

Georgien: Zwischen Kaukasus und Schwarzem Meer

9-tägige geführte Rundreise ab/bis Tiflis. Gruppenreise mit deutschsprachiger Reiseleitung intensive Erkundungen in Tiflis in Stein ...
25.03. - 02.04.2024
9 Tage ab929 €
Details >

Reisetipp: Selbstfahrer-Reisen durch Polen

Unser Tipp für alle, die dieses Jahr nicht auf Fähr- oder Flugkapazitäten angewiesen sein möchten: Eine Selbstfahrer-Reise durch Polen. Für viele ganz unkompliziert auf dem Landweg erreichbar.
Städte wie Krakau, Warschau, Breslau, Lodz und Danzig bezeugen die wechselvolle Geschichte des Landes. Und die vielfältige Naturlandschaft präsentiert sich mit langen, tollen Stränden an der polnischen Ostseeküste, mit tiefen Wäldern in Masuren und einer einzigartigen Bergkulisse in der Hohen Tatra oder im Riesengebirge.
Und wer möchte, hängt an die Rundreise einen Erholungsaufenthalt an der Küste oder in den polnischen Bergen an. Erlebnis & Entspannung zugleich!

Leider gibt es derzeit keine Reise in dieser Kategorie.
 

Per Motorrad über die Grüne Insel

Irland ist ein ideales Motorrad-Revier: Ruhige und kurvige Nebenstrecken, Landschaften mit Wow-Effekt, gemütliche Pubs und die gastfreundlichen Iren machen jede Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis. 
Auf unseren Motorradreisen haben Sie Gelegenheit für Erkundungen entlang der Antrim-Küste in Nordirland, im grünen County Kerry, in der Karstlandschaft des Burren oder der irischen Hauptstadt Dublin. Einmal auf dem Ring of Kerry fahren, an den Klippen von Moher stehen und sich den Wind um die Nasen wehen lassen und im wildromantischen Connemara die Einsamkeit genießen!
Unsere Motorradtouren sind in der Regel mit Fähranreise ab/bis Amsterdam bzw. Rotterdam konzipiert, mit einer kleinen Etappe durch Großbritannien. So ist die Mitnahme Ihres eigenen Motorrades möglich, Sie brauchen also nicht auf Ihre eigene Maschine zu verzichten.

Leider gibt es derzeit keine Reise in dieser Kategorie.
 

Besichtigungstipp: Tallinn

Tallinn als Besichtigungstipp führen? Kunststück! Schließlich trumpft Tallinn mit einer reizvollen Mischung aus Geschichte und Modernität auf, bietet tolle Sehenswürdigkeiten, erstklassige Gastronomie und vermarktet sich mit dem omnipräsenten Mittelalterthema so professionell, dass man sich tatsächlich in eine andere Zeit versetzt fühlt.
Die Rathausapotheke, Kadriorg oder die „dicke Margarethe“ wollen wir hier auch gar nicht erwähnen, haben die meisten sowieso auf der Liste. Aber wie wäre es mal mit einem Gang durch die Straßen von Kalamaja? Das Viertel im Nordwesten Tallinns war früher Wohn- und Arbeitsort für Fischer oder Hafenarbeiter, später Standort für Industrie und Arbeiterwohnviertel. Der Stadtteil hat sich verändert, ist heute ein beliebtes Viertel, zieht Kreative an, bietet Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten jenseits des Mainstream.
Oder Tallinn aus luftiger Höhe? Der mehr als 300 m hohe Fernsehturm im nördlichen Stadtteil Pirita bietet einen fantastischen Panoramablick auf die Stadt und ist zudem Museum und interaktives Erlebniszentrum.
Und wer sich für Fotografie interessiert, sollte mal dem kleinen Fotomuseum in der Innenstadt, gleich hinter dem Rathaus, einen Besuch abstatten.
Wer die Esten und ihre nationale Kultur verstehen möchte, kommt an der Sängerfestbühne nicht vorbei. Stellen Sie sich mal auf die gigantische Bühne im Nordosten Tallinns! Sie bekommen eine vage Vorstellung von der Größe und der Wirkung der Sängerfeste.  Kaum erwähnenswert, dass der Besuch der Sängerfestbühne während eines Sängerfestes um ein Vielfaches beeindruckender ist. Das nächste Jugend-Festival findet vom 30.06. bis 02.07.2023 statt.