Ihr Reisespezialist für Nord- und Osteuropa
Buchung & Information
+49 40 3802060
Montag bis Freitag 9 - 13 Uhr | 14 - 17 Uhr

Reisefinder

 

Unsere Top 10 Sehenswürdigkeiten in Schweden

Schweden – für viele ist es der Inbegriff von Idylle. Und in der Tat lässt das Land nicht nur die Kinderherzen oder auch die der Eltern in Erinnerung an die eigene Kindheit höherschlagen. Das Land der Elche bietet neben grandioser Natur auch gemütliche Kultur und Folklore, besonders im Sommer, wenn das Leben pulsiert. Durch die geringe Bevölkerungsdichte ist das Reisen für Auto- als auch für Motorradfahrer sehr entspannt. Was Sie sich anschauen sollten? Das lesen Sie hier, in unseren TOP 10.

10. Platz: Ystad

©Shutterstock/Antony McAulay

Ystad versprüht mit der kleinen, beschaulichen Altstadt eine gemütliche Atmosphäre und lädt zum Verweilen ein. Durch Henning Mankells Krimiromane über Kommissar Wallanders wurde Ystad weithin bekannt. Auch die nahe Umgebung, wie die über 1.400 Jahre alte Schiffssetzung Ales Stenar, ist durchaus ein Besuch wert. Und der weitläufige Strand im Osten der Stadt ist wunderschön und lädt zu Spaziergängen ein.

9. Platz: Hunneberg und Halleberg

©Shutterstock/M Nash

Hier ist der König des Waldes zu Hause. In besonderer geologischer Form, als Tafelberge, heben sie sich schon von Weitem aus der Umgebung ab. Dieser ausgewiesene Öko-Park mit vielfältiger Natur bietet hervorragende Voraussetzungen für Wanderungen mit schönen Ausblicken u.a. auf den Vänern-See. Und auf Elch-Safaris erleben Sie mit etwas Glück die majestätischen Tiere ganz ohne Zäune in ihrer natürlichen Umgebung.

8. Platz: Dalsland

©Shutterstock/PhotoPhilipp

Dalsland ist zwar eine der kleineren Landschaften Schwedens, wird aber zu Recht auch „Das Schweden in Miniatur“ genannt. Hier vereinen sich fast alle Landschaftsbilder – Seen, Wälder, Fjälls und Schären – auf kleinstem Raum. Ein Muss in dieser Region ist das Aquädukt in Håverud. Diese Wasserstraße, die spektakulär von einem Bahn-Viadukt überquert und dem mitunter brausenden Flusstal unterquert wird, ist ein Zeugnis schwedischer Baukunst.

7. Platz: Höga Kusten

©Shutterstock/Umomos

Der bis zu drei Kilometer dicke Eisschild der letzten Eiszeit hatte auch in Schweden ganze Arbeit geleistet und die heutigen Granitküsten in wunderschöne sanfte und flache Schärenlandschaften geschliffen. Eine landschaftliche Ausnahme bildet die Höga Kusten (Hohe Küste). In dem Unesco-Weltnaturerbe entstanden durch die weltweit größte Landhebung seit der letzten Eiszeit – nach Abschmelzen der Gletschermassen – bis zu 285 Meter hohe Klippen, die nun mit fantastischen Ausblicken auf Sie warten. Und die Klippen steigen weiter ...

6. Platz: Siljan See

©Visit Sweden

Was Dalsland für Schwedens Natur in Miniatur, das ist Dalarna mit dem Siljan-See für Schwedens Kultur. Weit über seine Grenzen bekannt ist der alljährliche Skiwettlauf Wasaloppet. Wer die authentische schwedische Kultur kennenlernen möchte, dem sei diese Region empfohlen. Hier haben schwedische Brauchtums- und Volksmusikpflege sowie die Holzkunst eine große Bedeutung. Wie wär‘s mit einem Dalarna-Pferd als Andenken?

5. Platz: Gammelstad

©Shutterstock/Tina Larsson

Der hohe Norden ruft. Nahe dem Polarkreis bietet das Freilichtmuseum Gammelstad einen hervorragenden Einblick in das harte Leben der Bewohner vor der Industrialisierung. Gehen Sie auf Zeitreise durch das damals am Rande der Zivilisation gelegene Kirchdorf, das mit seinen knapp 400 Holzhäusern wie aus einem Bilderbuch überzeugt.

4. Platz: Glasriket

©Shutterstock/Milan Kuminowski

Apropos Bilderbuch: Wer erinnert sich nicht gerne an Astrid Lindgrens Geschichten von Michel aus Lönneberga, Bullerbü oder Pippi Langstrumpf? Hier im Glasreich (Glasriket) bei Vimmerby werden die Geschichten Wirklichkeit. Besuchen Sie mit der Familie z.B. den Erlebnispark Astrid Lindgrens Värld. Oder schauen Sie in einer der vielen Glashütten den Glasbläsern bei ihrer Arbeit über die Schultern und bestaunen Sie die bezaubernden Kunstwerke.

3. Platz: Gränna

©Schnieder Reisen/Bernd Strecker

Dieser kleine Ort liegt idyllisch am Ufer des Vättern. Bekannt geworden ist Gränna durch seine Zuckerstangenherstellung, die noch heute in Betrieb ist und besichtigt werden kann. Die rot-weißen Leckereien können auch probiert werden. Oder Sie kaufen in einem der vielen Süßigkeitengeschäfte gleich einen Vorrat für zu Hause. Ein Zwischenstopp in Gränna bietet sich auf dem Weg zwischen Stockholm und Süd- oder Westschweden an.

2. Platz: Stockholm

©Shutterstock/Andrey Shcherbukhin

Schwedens Hauptstadt, auch „Venedig des Nordens“ genannt, ist ein wahres Juwel an der Ostsee. Sei es das Trendviertel SoFo, die königlichen Schlösser wie Drottningholm, das einzigartige Vasa-Museum oder der wunderschöne Schärengarten, Stockholm bietet jedem etwas. Sogar die U-Bahn-Stationen gleichen einer riesigen Kunstgalerie. Nehmen Sie sich Zeit für diese mannigfaltige Metropole!

1. Platz: Smögen

©Visit Sweden

Möchten Sie Schweden mit seinen Bewohnern wirklich und ganz authentisch kennenlernen? Dann besuchen Sie den Hafenort Smögen. Besonders im Spätsommer, zum Krebsfest, blüht der Ort auf. Mit seinem fast einen Kilometer langen Holzsteg entlang der Granitfelsen, gesäumt von pittoresken Holzhäuschen … ein toller Anblick. In Smögen warten außerdem kleine Boutiquen auf Sie. Und bei einem Besuch in einem der Restaurants mit leckerer schwedischer Meeresküche können Sie den herrlichen Tag mit Blick auf die vorbeiziehenden Boote entspannt ausklingen lassen.

© 2020 Schnieder Reisen - CARA Tours GmbH | Bramfelder Straße 115 | D - 22305 Hamburg | Telefon: +49 40 3802060 | powered by Easytourist