Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
wie Sie wissen, zieht sich die Bundesgeschäftsstelle des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. aus der Durchführung von Gedenk- und Erinnerungsreisen zurück. 
Da Gedenk- und Erinnerungsreisen ein wertvoller Beitrag für gelebte Erinnerungskultur und Völkerverständigung sind und wir als Veranstalter seit vielen Jahren erfolgreich und mit viel Freude und Engagement Reisen zu Kriegsgräberstätten für den Volksbund organisiert und durchgeführt haben, möchten wir dieses Angebot gerne aufrechterhalten. Das Angebot werden wir daher in Eigenregie fortführen, freuen uns aber auch über eine Kooperation mit den Landes- und Bezirksverbänden.  
 
Wer sind wir?
Schnieder Reisen ist ein mittelständischer Reiseveranstalter mit Sitz im schönen Hamburg. Wir blicken auf eine hundertjährige Tradition zurück, schauen gerne über den Tellerrand und haben zudem Pioniergeist: Schon zu Sowjet-Zeiten haben wir erste Reisen in das Baltikum organisiert und uns damit in noch wenig bereiste Regionen vorgewagt. 
Im Laufe der Geschichte entwickelte sich Schnieder Reisen zu einem ausgewiesenen Spezialisten für ganz Nord- und Osteuropa. Vor einigen Jahren haben wir dann die Gedenkreisen des Veranstalters Ost & Fern Reisedienst übernommen, der viele Jahre mit dem Bundesverband des Volksbundes zusammengearbeitet hat. Frau Christine Kuhn, langjährige Geschäftsführerin bei Ost & Fern, wechselte mit zu Schnieder Reisen und bringt seitdem ihren Erfahrungsschatz zur Durchführung von Gedenkreisen bei uns ein.  
 
Wir würden uns freuen, auch in Zukunft Ihr Ansprechpartner für die Planung und Durchführung von Gedenk-, Kultur- und Erinnerungsreisen zu sein!  
 

Sie als Landes- oder Bezirksverband planen eine Gedenkreise? 
Wir bieten – wie schon in der Vergangenheit – Gedenk- und Kulturreisen in verschiedenen Formaten an:  

  • als Gruppenreisen nach Maß
    Wie schon in den vergangenen Jahren arbeiten wir auch weiterhin Reisen im Auftrag von Landes- oder Bezirksverbänden aus – in enger Abstimmung mit Ihnen. 
     
  • als Gruppenreisen zu festen Terminen
    Die Gruppenreisen zu bestimmten Terminen – oft auch gebunden an einen Anlass wie eine Feierlichkeit oder einen Jahrestag – bewerben wir auf unserer Internetseite. Sie sind buchbar für alle Privatpersonen (auf Zubucher-Basis). 
     
  • als individuelle Gedenkreisen 
    Individuelle Reisen für Einzelreisende, Familien oder Freundeskreise, die im privaten Rahmen Kriegsgräberstätten besuchen möchten.  

Wir würden uns freuen, wenn Sie eine Reise mit uns planen oder auch, wenn Sie Interessierte auf unser Reiseangebot aufmerksam machen. Für alle Fragen stehen Ihnen bei uns im Team unsere erfahrenen Gedenk- und Gruppenreisen-Fachkräfte Christine Kuhn und Christian Zimmermann gerne zur Verfügung. 
 
Warum mit Schnieder Reisen? 
 
Erfahrung mit Gedenkreisen
Durch die jahrelange Kooperation mit der Bundesgeschäftsstelle des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. und mit den Landes- und Bezirksverbänden verfügen wir über viel Erfahrung in der Durchführung von Gedenkreisen – auch zu besonderen Anlässen und Feierlichkeiten. Wir organisieren zudem gerne Begegnungstreffen mit Einheimischen, Veteranen oder Fachleuten in den Zielgebieten. 
Ausgebuchte Gruppenreisen und die vielen positiven Rückmeldungen unserer Gäste zeugen von unserer Sachkompetenz. 
 
Fundierte Ortskenntnisse
Wir sind Reisespezialist für ganz Nord- und Osteuropa und haben damit beste Kenntnisse von den – je nach Zielgebiet nicht immer einfachen – Bedingungen vor Ort. Maßgeschneiderte Gruppenreisen bieten wir für alle Länder Europas und sogar weltweit an. 
 
Erfahrene Reiseleitung und -begleitung
Viele unserer Gedenkreisen werden auch weiterhin von den qualifizierten und erfahrenen Reiseleiterinnen und Reiseleitern betreut, die schon in den vergangenen Jahren für den Volksbund Reisen begleitet haben. Beständigkeit und Erfahrung haben für uns eine hohe Priorität. Gerade bei unseren Gruppenreisen legen wir Wert auf eine enge Betreuung der Reisenden – von der Vorbereitung bis zur Rückkehr.  
 
Enge Gästebindung
Durch die jahrelange Organisation und Durchführung von Gedenkreisen und die Zusammenarbeit mit dem Bundesverband sowie den Bezirks- und Landesverbänden haben wir einen großen und zufriedenen Gästekreis aufbauen können. Dies ist – wenn gewünscht – auch für die Vermarktung Ihrer verbandseigenen Gedenkreise ein großes Plus.  
 
Unterstützung auf allen Ebenen
Bei Ausarbeitung, Planung, Organisation und Durchführung einer Gedenkreise sind wir Ihr zuverlässiger Ansprechpartner. Zudem unterstützen wir Sie gerne bei der Reiseausschreibung, bei der Bewerbung der Reise, übernehmen den Buchungsprozess und stehen Interessierten bei Fragen auch gerne persönlich zur Verfügung. 
Sie wünschen für die Vorbereitung eine Informationsveranstaltung über ein Zielgebiet oder anderweitige Unterstützung? Sprechen Sie uns an!
Ein Vertreter Ihres Verbandes möchte ein Zielgebiet vorab kennenlernen? Kein Problem! Bei anschließender Buchung einer Gruppenreise ab 20 Teilnehmern innerhalb der folgenden zwei Jahre werden Ihnen die Reisekosten Ihrer Vorbereitungsreise komplett erstattet. 
 
Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse an der Durchführung einer verbandseigenen Gedenk- und Erinnerungsreise mit uns wecken konnten oder wenn Sie Interessierte über unser Reiseangebot informieren. Bei Fragen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung! Sie erreichen uns telefonisch unter 040 3802060 oder antworten einfach per E-Mail und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.
 
Übrigens: Eine Terminübersicht über unsere Gruppen-Gedenkreisen für 2022 – und damit ein Auszug aus unserem Gedenkreise-Programm – finden Sie hier.
Für dieses Jahr haben wir fünf Gruppenreisen in das Baltikum, nach Polen und England vorbereitet. Vorbereitet werden aktuell weitere Gruppenreisen für das Frühjahr 2023,  u.a. nach Griechenland (Kreta mit Besuch der Kriegsgräberstätte Maleme) und Norwegen (Rundreise mit 6 Tagen Postschiff-Seereise und Bergensbane, mit Besuch der Kriegsgräberstätten Bergen-Solheim und Oslo-Alfaset).  

Wir haben uns dazu entschieden, unsere Reisen in die Ukraine weiterhin online zu lassen, denn wir möchten, dass das Land weiterhin sichtbar bleibt – und nicht zuletzt aus Solidarität mit unseren Partnern vor Ort. Unsere Reisen nach Russland werden wir vorerst aussetzen und alle geplanten Touren absagen – zunächst bis zum 30.06.2022. Diese Entscheidung haben wir uns nicht leicht gemacht, da dies auch unsere langjährigen Partner vor Ort trifft, die wir nicht für die politischen Entscheidungen der russischen Regierung verantwortlich machen können. Dennoch können und wollen wir unter den derzeitigen Bedingungen keine Reisen nach Russland anbieten.