+49 40 3802060 Montag bis Freitag 9-17 Uhr info@schnieder-reisen.de
Reisefinder
Motorrad am Peipusssee
Riga, Lettland
Inselburg Trakai
Windmühlen in Angla
Litauen | Lettland | Estland | Finnland

Die große Baltikum-Motorradreise

15-tägige Motorradreise ab Klaipeda / bis Tallinn (inkl. Fähre ab Kiel / bis Lübeck-Travemünde).

  • 2.500 km auf abwechslungsreichen Nebenstrecken
  • sympathische Hauptstädte Vilnius, Riga und Tallinn
  • Natur pur in vier Nationalparks
  • Tagestouren: Kurischen Nehrung, Saaremaa und Aukstaitija-Nationalpark
  • unterschiedliche Hotel-Kategorien buchbar
  • hübsche Hafenstädte: Kristiansand, Stavanger und Bergen
97 Termine
25.06.2024 - 09.07.2024
Buchungscode: SR-2024+SR-MRBALTG24
ab 2089 €
pro Person
Reiseverlauf

Motorradfahrer setzten bei der Reiseplanung andere Schwerpunkte als Autofahrer: Der Weg ist das Ziel, und so folgt der Routenverlauf weitgehend den landschaftlichen reizvollen Nebenstrecken. Allein drei Nationalparks liegen auf Ihrer Route, ebenso wie die estnische Insel Saaremaa (Ösel). Mit dem östlichen Litauen rund um den Aukstaitija-Nationalpark, dem Süden Estlands und dem weitläufigen Peipussee an der Grenze zu Russland gelangen Sie zudem in Regionen, die nicht so häufig auf den "touristischen Landkarten“ stehen und erleben damit ein ganz besonders authentisches Baltikum. Natürlich sind aber auch kulturelle Highlights wie die Hauptstädte Vilnius, Riga und Tallinn Teil des Programms.

1. Tag: Anreise
Individuelle Anreise nach Kiel und Einschiffung, am Abend (ca. 21.00 Uhr) Abfahrt in Richtung Baltikum. Übernachtung an Bord.

2. Tag: Klaipeda
Gegen Abend (ca. 18.00 Uhr) Ankunft in Klaipeda und Gelegenheit zu einem Spaziergang durch die historische Altstadt. Schlendern Sie doch zum Theaterplatz mit dem berühmten Ännchen-von-Tharau-Brunnen, zur alten Post oder einfach entlang der für das Baltikum ungewöhnlichen Fachwerkhäuschen. Übernachtung in Klaipeda.

3. Tag: Kurische Nehrung (ca. 100 km)
Fahrt auf die Kurische Nehrung – über die Nehrungsstraße, durch lichte Wälder, über sanftwellige Dünenkuppen und immer wieder mit Blick auf das Haff geht es nach Nida (Nidden). Die Halbinsel steht zum Großteil als Nationalpark unter Schutz und zählt zum UNESCO-Welterbe. Neben der einzigartigen Naturlandschaft sind die früheren Fischerdörfer Juodkrante (Schwarzort) und Nida (Nidden) sehenswert. Nida besticht mit seinen hübschen Fischerhäuschen, der reizvollen Lage am Haff, und einer entspannten Urlaubsatmosphäre. Die Cafés und Restaurants entlang der Promenade laden zur Einkehr ein. Vielleicht unternehmen Sie einen Gang zur Parniddener Düne, bevor Sie zurück nach Klaipeda fahren. Übernachtung in Klaipeda.

4. Tag: Klaipeda – Silute – Vilnius (ca. 350 km)
Fahrt in das Memelland und entlang des Flusses Nemunas (Memel). Unterwegs passieren Sie kleine Städtchen, die nicht auf den großen touristischen Landkarten stehen. Hinter der Stadt Jurbarkas führt die Strecke unmittelbar an der Memel entlang. Dass dies über Jahrhunderte eine Verteidigungslinie der Litauer gegen den Deutschen Ritterorden war, ist noch heute an den Burghügeln und Burgen wie etwa Raudone zu erkennen. Tagesziel ist Vilnius (Wilna) mit seinen vielen Kirchen und verwinkelten Gassen. Die ehemaligen jüdischen Viertel erinnern an das jüdische Erbe der Stadt, die einst als "Jerusalem des Nordens“ galt. Übernachtung in Vilnius.

5. Tag: Aukstaitija-Nationalpark (ca. 310 km)
Tagestour durch den Osten Litauens, zum geografischen Mittelpunkt Europas und durch den Aukstaitija-Nationalpark. Der Nationalpark ist ein Paradies für Naturliebhaber. Die ausgedehnten Wälder sind durch eine Vielzahl von glasklaren Seen durchbrochen. Tief in den Wäldern gelegene Dörfer malen ein eindrucksvolles Bild vom Begriff "Einsamkeit". Der nahezu unberührte Urwald Azvinkia mit seinen alten Kiefern und Eichen ist einzigartig. Im Verwaltungsort Paluse befindet sich das Informationszentrum des Nationalparks. Einen Besuch wert sind auch die alte Holzkirche von Paluse und die alte Wassermühle in Genuciai. Wer möchte, plant seinen Rückweg über Kernave, die erste Hauptstadt Litauens. Einige Hügel zeugen noch heute von den Burgen, die hier im 13. Jh. standen. Übernachtung in Vilnius.

6. Tag: Vilnius – Trakai – Berg der Kreuze – Siauliai (ca. 260 km)
Über Trakai mit der berühmten Burg aus dem 14. Jh. auf einer Insel im See Galve und das schmucke Provinzstädtchen Kedainiai fahren Sie heute zum "Berg der Kreuze“ – ein beliebter Pilgerort mit einer beeindruckenden Ansammlung tausender Kreuze unterschiedlichster Größe. Seit der Unterdrückung des litauischen Aufstandes 1831 wurden unzählige Kreuze auf einem Hügel aufgestellt. Die Sammlung wurde unter der Sowjetherrschaft mehrfach zerstört, dies konnte der geheimnisvollen Atmosphäre und dem Bestand aber keinen Abbruch tun. Übernachtung in Siauliai.

7. Tag: Siauliai – Kuldiga – Riga (ca. 340 km)
Durch Kurzeme (Kurland) fahren Sie über Kuldiga (Goldingen) nach Riga. Bei Ihrem Stopp in Kuldiga können Sie sich die hübsche Stadt mit ihrem wunderbar erhaltenen, historischen Ortskern anschauen. Ursprünglich als Vorstadt des Schlosses des Deutschen Ordens geplant, wurde Kuldiga im 17. und 18. Jh. erbaut. Von hier geht es weiter nach Riga. Neben der reizvollen Landschaft sind unterwegs verschiedene Stationen sehenswert, so etwa der nördlichste Weinberg der Welt in Sabile, das Örtchen Kandava, Gut Slokenbeka oder der traditionsreiche Badeort Jurmala vor den Toren Rigas. Übernachtung in Riga.

8. Tag: Riga
Riga ist lebhaft, vielseitig und nebenbei noch hübsch anzusehen. Die Rigaer Altstadt erkunden Sie am besten bei einem Rundgang. Besondere Höhepunkte sind der Rigaer Dom, die Petrikirche, die Gildehäuser, das Schwedentor, das berühmte Schwarzhäupterhaus und das Rigaer Schloss, das heute Regierungssitz ist. In der Neustadt können Sie die herrlichen Jugendstilfassaden bestaunen – ein Gang durch die Albert- und die Elisabethstraße lohnt. Prachtvolle Gebäude mit einer reichen Ornamentik, hübsch verzierte Fassaden, Erker und schmucke Fensterelemente prägen das Straßenbild. Auch die Markthallen von Riga sind einen Besuch wert. Übernachtung in Riga.

9. Tag: Riga – Gauja-Nationalpark – Pärnu – Insel Saaremaa (ca. 400 km)
Zunächst geht es zum Gauja-Nationalpark. Es empfiehlt sich ein Stopp an der Burgruine Turaida (Treyden) bei Sigulda. Die Burg Krimulda ist mit einer atemberaubenden Seilbahnfahrt zu erreichen – der Ausblick ist fantastisch. In der ehemaligen Hansestadt Wenden, heute Cesis, sind hier die Ruinen der Ordensburg und das Schloss sehenswert. Sie fahren zurück an die Küste. Über die ehemalige Hansestadt Pärnu (Pernau), Sommerhauptstadt Estlands und geprägt von schmucken Holzvillen und pittoresken Gässchen, erreichen Sie die Insel Saaremaa. Übernachtung in Kuressaare.

10. Tag: Insel Saaremaa (ca. 140 km)
Heute haben Sie einen ganzen Tag Zeit, die schöne Insel Saaremaa (Ösel) zu entdecken. Der Hauptort der Insel, Kuressaare (Arensburg), präsentiert sich mit einer mittelalterlichen Burg. Bei Angla im Norden der Insel stehen fünf Windmühlen: Sie sind ein typisches Bild auf der Insel, es soll einmal mehrere Hundert von ihnen gegeben haben. Bei Kaali findet sich ein Meteoritenkrater, der ebenfalls sehenswert ist. Übernachtung in Kuressaare.

11. Tag: Insel Saaremaa – Tartu (ca. 340 km)
Tour durch den Süden Estlands nach Tartu. Die hübsche Stadt wurde bereits 1030 urkundlich erwähnt, damit ist sie die älteste Stadt der baltischen Länder. Ein erster Rundgang durch Tartu führt Sie sicher zunächst auf den Rathausplatz mit den "Küssenden Studenten" – eine herzliche Begrüßung. Die Skulptur gilt mittlerweile als ein Wahrzeichen Tartus. Überhaupt kommt die Universitätsstadt sympathisch daher, aber auch kreativ, nostalgisch und idyllisch. Und: 1869 fand in Tartu das erste estnische Sängerfest statt. Übernachtung in Tartu.

12. Tag: Tartu – Peipussee – Lahemaa-Nationalpark (ca. 280 km)
Fahrt zum Peipussee. Der weitläufige See und die Einsamkeit der Landschaft versprechen ein herrliches Naturerlebnis, die einsamen Straßen durch die Wälder sind ein tolles Revier für Motorradtouren! Über das russisch-orthodoxe Kloster von Kuremaä geht es weiter an die Küste und in den Lahemaa-Nationalpark. Übernachtung im Lahemaa Nationalpark.

13. Tag: Lahemaa-Nationalpark – Tallinn (ca. 100 km)
Rundfahrt durch den Nationalpark: Verträumte Fischerdörfer, Gutshöfe, lange Strände, Moore, tiefe Wälder und gigantische Findlinge bilden ein beschauliches Mosaik, das man in Ruhe auf sich wirken lassen sollte. Der Lahemaa-Nationalpark wurde 1971 gegründet, damit ist er der älteste Nationalpark Estlands. Weiterfahrt in die estnische Hauptstadt Tallinn und Zeit für Erkundungen. Das mittelalterliche Stadtbild mit seinen verwinkelten Kopfsteinpflastergassen und den spitzgiebeligen Kaufmannshäusern, die grundsolide Stadtmauer und die massiven Wehrtürme versetzen den Besucher in eine andere Zeit. Am Rathausplatz findet seit vielen Jahrhunderten das öffentliche Leben statt. Restaurants und Cafés säumen den Platz, hier werden Feste, Märkte und Open-Air-Veranstaltungen abgehalten. Übernachtung in Tallinn.

14. Tag: Abreise
Fährüberfahrt nach Helsinki und Einschiffung, am späten Nachmittag (ca. 17.00 Uhr) Abfahrt in Richtung Deutschland. Übernachtung an Bord.

15. Tag: Ankunft in Lübeck-Travemünde
Nach einem Tag auf See erreichen Sie am Abend (ca. 21.30 Uhr) den Hafen von Lübeck-Travemünde, wo Ihre Reise endet.

Sie können diese Reise um Stadtbesichtigungen ergänzen. Näheres dazu finden Sie im Preisteil der Reise.

Veranstalter: Schnieder Reisen, eine Marke der Lernidee Erlebnisreisen GmbH

Ggf. genannte Uhr- und Tageszeiten vorbehaltlich Änderungen.

Wenn Sie noch Fragen zu unserer Motorradtour "Die große Baltikum-Motorradreise" haben, sprechen Sie uns gerne an.

Termine & Preise
Wählen Sie Ihren Termin
Juni 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
1 2 3 4 5 6 7
Juli 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
August 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
September 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
Oktober 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
15 Tage
25.06.2024 - 09.07.2024 | 15 Tage
Hotel laut Ausschreibung Details
Preis pro Person im Doppelzimmer und 2-Bett-Innenkabine (Fahrer/in), Kategorie Standard
2089 €
Preis pro Person im Doppelzimmer und 2-Bett-Innenkabine (Fahrer/in), Kategorie Komfort
2369 €
Preis pro Person im Einzelzimmer und 1-Bett-Innenkabine (Fahrer/in), Kategorie Standard
3259 €
Preis pro Person im Einzelzimmer und 1-Bett-Innenkabine (Fahrer/in), Kategorie Komfort
3789 €
Preis pro Person im Doppelzimmer und 2-Bett-Innenkabine (Beifahrer/in), Kategorie Standard
1599 €
Preis pro Person im Doppelzimmer und 2-Bett-Innenkabine (Beifahrer/in), Kategorie Komfort
1889 €
zubuchbare Optionen
Mahlzeitenpaket auf der Fähre Kiel-Klaipeda
35 € mehr Infos

Kabine, 2-Bett Außen (2 Unterbetten - ca. 8-10qm) | Belegung mit max. 2 Personen
92 €

Kabine, 1-Bett Außen ( ca. 10qm)
208 €

Privater Stadtrundgang Klaipeda
98 € mehr Infos

Privater Stadtrundgang Riga
98 € mehr Infos

Mahlzeitenpaket auf der Fähre Helsinki - Lübeck-Travemünde
93 € mehr Infos

Unterkunft
Hotel laut Ausschreibung mehr Infos

Buchbare Hotel-Kategorien
Standard: In aller Regel 3-Sterne-Hotels, meist in zentraler Lage
Komfort: 4-Sterne-Hotels oder gehobene Zimmerkategorie in 3-Sterne-Hotels

Grundsätzlich gilt: Komfort-Hotels können nicht in allen Orten garantiert werden. Während in den Metropolen und touristischen Zentren das Angebot an Hotels jeder Kategorie in aller Regel groß ist, müssen wir in kleineren Städten oder in ländlichen Gebieten auf geringer klassifizierte Hotels ausweichen. Dann versuchen wir dies zum Beispiel durch eine gehobene Zimmerkategorie auszugleichen.


Standard-Variante:
Fähre – 1 Nacht
Klaipeda – 2 Nächte – Memel (***) / Old Mill (***) / Dange (***)
Vilnius – 2 Nächte – Comfort LT (***) / Tilto (***) / City Gate (***)
Siauliai – 1 Nacht – Tomas (****)
Riga – 2 Nächte – Avalon (****) / Wellton Centum (****) / Tallink (****) / Garden Palace (****)
Kuressaare – 2 Nächte – Nospa (**)
Tartu – 1 Nacht – Dorpat (***) / Hansa (***) / Draakon (***) / Villa Margarete (****)
Lahemaa – 1 Nacht – Gästehaus Ämmamoori Maja / Hotel Sagadi (***)
Tallinn – 1 Nacht – St. Barbara (***) / Euroopa (****) / L‘Ermitage (***)
Fähre – 1 Nacht


Komfort-Variante:
Fähre – 1 Nacht
Klaipeda – 2 Nächte – Ararat (****) / Navalis (****) / Dunetton (****)
Vilnius – 2 Nächte – Shakespeare (****) / Grotthuss (****) / Artagonist (****)
Siauliai – 1 Nacht – Saulys (****)
Riga – 2 Nächte – Radisson Blu Elizabete (****) / Neiburgs (****) / Europa Royal (****)
Kuressaare – 2 Nächte – Arensburg (****) / Grand Rose (****) / Georg Ots (****)
Lahemaa – 1 Nacht – Vihula Manor Country Club & SPA (****)
Tartu – 1 Nacht – Soho (****)
Tallinn – 1 Nacht – Nordic Forum (****) / von Stackelberg (****) / Tallink City (****)
Fähre – 1 Nacht



Oder vergleichbar, Änderungen vorbehalten.
Die Sterne beziehen sich auf die Landeskategorie.


Sollten Sie ein Upgrade auf höherklassige Hotels wünschen, ist dies in den größeren Städten meist gut möglich. Sprechen Sie uns gerne an!

Hinweise

Anreise
Diese Tour wird mit dem eigenen Motorrad gefahren. Die An- und Abreise per Fähre ab Kiel und bis Lübeck-Travemünde und der Motorrad-Transport auf den Fähren sind bereits im Preis enthalten.

Hafenwechsel in Helsinki
Für die Fährpassage von Deutschland nach Estland (oder umgekehrt) ist ein Wechsel der Fähre bzw. des Fährhafens in Helsinki notwendig. Die Fähren von und bis Deutschland fahren den Außenhafen Helsinki-Vuosaari an, die Fähren von und nach Tallinn legen von den nahe der Innenstadt gelegenen Häfen ab. Diese Strecke von insgesamt etwa 16 km legen Sie mit Ihrem Pkw oder Motorrad, mit dem Rad oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurück. Genauere Informationen dazu erhalten Sie von uns mit den Reiseunterlagen. Näheres finden Sie auch in unseren Hafeninformationen unter www.schnieder-reisen.de/hafeninformationen/informationen-zum-faehrhafenwechsel-in-helsinki/

Verpflegung auf den Fähren
Auf den Fähren werden in den bordeigenen Restaurants Mahlzeiten angeboten – zahlbar vor Ort.
Bei manchen Fährverbindungen bieten wir vorab buchbare Mahlzeitenpakete an. Diese finden Sie dann unter den fakultativen Leistungen im Preisteil der Reise und sind nur unmittelbar im Zusammenhang mit der Reise buchbar, eine nachträgliche Zubuchung ist nicht möglich.

Informationen zur Reisedurchführung
Was müssen Sie vor Ihrer Abreise wissen? Allgemeine Informationen zu unseren Reisen und besondere Hinweise zu einer Auto-, Motorrad- oder Radreise mit uns finden Sie in unseren Reiseinformationen unter www.schnieder-reisen.de/reiseinformationen/

Routenbeschreibung und GPS-Daten
Die Routenbeschreibung und GPS-Daten entsprechen dem Verlauf der Reise laut Ausschreibung. Individuelle Änderungen und fakultative Programme werden nicht berücksichtigt.
Start- und Endpunkt unserer GPS-Daten sind meist die Stadt-/Ortszentren des Tagesziels, da die von uns üblicherweise gebuchten Hotels variieren können.
Für individuell ausgearbeitete Reisen erhalten Sie keine Routenbeschreibungen oder GPS-Daten.

Parkplätze
Wir greifen bei dieser Reise in aller Regel auf Hotels zurück, die über Parkplätze verfügen. Wir reservieren für Sie bei Buchung einen Stellplatz (wo möglich, kein Anspruch). Es können Parkgebühren anfallen, die Sie bitte vor Ort entrichten. Die Höhe der Parkgebühren kann je nach Ort und Hotel sehr unterschiedlich ausfallen.

Fährgebühren Kurische Nehrung
Die Fährgebühren für die Kurische Nehrung sind nicht im Reisepreis enthalten und vor Ort zu entrichten. Die Autofähre auf die Kurische Nehrung legt südlich der Innenstadt von Klaipeda ab (New Ferry Terminal) und verkehrt etwa alle 20 bis 30 Minuten. Die Fähre für Fußgänger und Radfahrer legt nahe der Innenstadt von Klaipeda ab (Old Ferry Terminal).
Die Überfahrt wird vor Ort in bar oder per Kreditkarte gezahlt. Bitte beachten Sie, dass das Ticket für den Hin- und den Rückweg gilt. Nähere Informationen zu Zeiten und Kosten finden Sie unter www.keltas.lt/en/home/ *
Weitere Informationen zu den Fährverbindungen auf die Kurische Nehrung finden Sie auch unter www.schnieder-reisen.de/hafeninformationen/faehren-in-litauen/

Nationalparkgebühren Kurische Nehrung
Der Zugang zur nördlichen Nehrung und damit zum litauischen Nationalpark ist nur gegen Gebühr möglich (zahlbar vor Ort). Bei Anreise aus Richtung Klaipeda wird an einem Kontrollpunkt bei Alksnyne Eintritt erhoben. Fahrradfahrer sind von der Abgabe befreit. Nähere Informationen zu den Naturschutzgebühren finden Sie unter http://neringa.eparkingas.lt/tickets/pricelist.html *
Wenn Sie die russische Seite der Nehrung und damit den Nationalpark Kurschskaja Kossa bereisen, werden ebenfalls Gebühren fällig. Diese können nur in bar (Rubel, Euros werden nicht akzeptiert) oder per Kreditkarte bezahlt werden. Bitte beachten Sie, dass es auf der Nehrung keine Wechselstube gibt, wir empfehlen daher die Mitnahme einiger Rubel in bar.

Barrierefreiheit
Bitte beachten Sie, dass die Reise für Menschen mit körperlichen Einschränkungen nicht oder nur bedingt geeignet ist.

Einreisebestimmungen
Nähere Angaben zu den Einreisebestimmungen finden Sie unter www.schnieder-reisen.de/einreisebestimmungen/

Gesundheitsbestimmungen
Bitte kontaktieren Sie Ihren Hausarzt bezüglich einer Impfberatung für das Zielgebiet.
Bitte lesen Sie die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes auf www.auswaertiges-amt.de *

Zahlungs- und Stornomodalitäten
Die AGB des Reiseveranstalters Lernidee Erlebnisreisen GmbH finden Sie unter www.schnieder-reisen.de/agb/

* Bitte beachten Sie, dass Sie diese Verlinkungen auf externe Internetseiten führen. Wir haben keinen Einfluss auf den Inhalt und die Gestaltung dieser Seiten.

Tourencharakter

Diese Motorradreise hat eine Gesamtstrecke von etwa 2.500 km. Sie fahren, bis auf vereinzelte Schotterpassagen, weitgehend auf asphaltierten Strecken. Einige längere Tagesetappen stellen das Fahren in den Vordergrund, sind aber gut schaffbar. Für Ausgleich sorgen die individuell gestaltbaren Tagestouren auf der Kurischen Nehrung, im Aukstaitija-Nationalpark und auf Saaremaa – diese erlauben gepäckfreie Erkundungsfahrten.
Die Tour wird mit dem eigenen Motorrad gefahren. Geeignet ist im Prinzip jedes Motorrad, Bequemlichkeit schadet aber nicht …

Leistungen

  • Fährpassagen Kiel – Klaipeda und Helsinki – Lübeck-Travemünde in einer 2-Bett-Kabine innen (Etagenbetten) mit Dusche/WC (ohne Bordverpflegung)
  • Fährpassagen Virtsu – Kuivastu – Virtsu
  • Fährpassage Tallinn – Helsinki (ohne Kabine)
  • Motorrad-Transport auf allen Fährpassagen
  • 12 Übernachtungen in Hotels der gewählten Kategorie in Zimmern mit Bad o. Dusche/WC
  • Frühstück
  • GPS-Daten und Routenbeschreibung (s. Hinweise)
  • Kartenmaterial
  • ein Reisebuch pro Zimmer

Nicht eingeschlossene Leistungen:
Parkgebühren, Fähr- und Nationalparkgebühren Kurische Nehrung (ca. 13 Euro), fakultative Ausflüge und Besichtigungen*, ggf. lokale Taxe
* zubuchbar (alles andere zahlbar vor Ort)

zurück Buchung

Rückrufservice

Gerne rufen wir Sie zu der von Ihnen gewünschten Zeit zurück:

Die Nutzung dieses Formulars ist freiwillig. Pflichtfelder (*) sind nötig, um Sie entsprechend ansprechen zu können. Sollten Sie Ihren Namen nicht nennen wollen, so tragen Sie bitte ein Pseudonym ein. Ihr Kontaktwunsch: damit wir reagieren können, benötigen wir eine Information (Adresse, Telefon oder E-Mail). Bis zum Absenden werden keine Daten gespeichert. Mit dem Absenden (Button „Absenden“) erfolgt Ihre Einwilligung, dass die verantwortliche Stelle diese Informationen erhält, verarbeitet und für diesen Zweck nutzt. Weitere Informationen zu Ihren Rechten finden Sie unter "Datenschutz"

Fragen zur Reise?

Gerne beantworten wir Ihre Fragen per E-Mail:

Die Nutzung dieses Formulars ist freiwillig. Pflichtfelder (*) sind nötig, um Sie entsprechend ansprechen zu können. Sollten Sie Ihren Namen nicht nennen wollen, so tragen Sie bitte ein Pseudonym ein. Ihr Kontaktwunsch: damit wir reagieren können, benötigen wir eine Information (Adresse, Telefon oder E-Mail). Bis zum Absenden werden keine Daten gespeichert. Mit dem Absenden (Button „Absenden“) erfolgt Ihre Einwilligung, dass die verantwortliche Stelle diese Informationen erhält, verarbeitet und für diesen Zweck nutzt. Weitere Informationen zu Ihren Rechten finden Sie unter "Datenschutz"