Probleme bei der Darstellung der Pressemitteilung? Dann klicken Sie hier für die Online-Ansicht

Pressemitteilung vom 21.02.2013

Für Kunst- und Kulturfreunde Reisen in die Kunstmetropole St. Petersburg

Für Kunst- und Kulturfreunde ein lohnender Besuch: Die Kunstmetropole St. Petersburg geizt nicht gerade mit barocken und klassizistischen Bauten, prunkvollen Palästen wie etwa dem Katharinen-Palast mit dem sagenumwobenen Bernsteinzimmer oder der Ermitage sowie hochklassigen Theater- und Musikerlebnissen. „Venedig des Ostens“ wird St. Petersburg, die Stadt an der Newa, gerne genannt. Zahlreiche Kanäle und Flüsse durchziehen sie, kunstvolle Brücken versetzten den Besucher in Erstaunen. Wer St. Petersburg kennenlernen möchte, kann bei dem Reiseveranstalter Schnieder Reisen verschiedene Touren in die Kunstmetropole sowie in die Hauptstadt Moskau buchen.


„Ein Fenster zum Westen“ sollte St. Petersburg sein, als Zar Peter der Große die Stadt 1703 gründete. Französische und italienische Architekten wurden verpflichtet und entwarfen eine Stadt, die auch heute noch zu den schönsten und interessantesten Kunstmetropolen der Welt zählt. Das Stadtbild ist vom Barock und Klassizismus geprägt. Der frühere Winterpalast, die heutige Eremitage, ist eines der berühmtesten und bekanntesten Kunstmuseen der Welt. Fast drei Millionen Exponate gehören zum Bestand.
Die großen Schriftsteller Russlands, Dostojewski, Puschkin oder Gogol, haben über „ihre Stadt“ geschrieben. Nikolaj Gogol zum Beispiel verfasste 1836 seine Gedanken und Beobachtungen über den Newskij Prospekt. Diese lebhafte Prachtstraße lohnt einen Besuch: Den viereinhalb Kilometer langen Boulevard säumen prächtige Gebäude, alte und neue Cafés, Galerien, Buchhandlungen, Kaufhäuser und Passagen.
In den Sälen am „Newskij“ spielten übrigens schon Richard Wagner und Franz Liszt. Musik und Theater gehören einfach zu dieser Stadt. Die berühmten russischen Komponisten wie Tschaikowskij, Glinka oder Rimskij-Korssakow gehören zu einem unvergesslichen Konzerterlebnis in über 30 Theatern und sieben Konzertsälen. Das über 200 Jahre alte Mariinski/Kirov-Theater gelang zu Weltruhm.
Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt wie etwa die Isaak-Kathedrale, die Peter-Paul-Festung, der klassizistische Jussupow-Palast, wo 1916 der angebliche Wunderheiler und Zarenberater Rasputin ermordet wurde, der Marmor-Palast, für den über 30 verschiedene Marmorarten verwandt wurden, die großartigen Parkanlagen und das Russische Museum, das die über 1000-jährige Geschichte der russischen Kunst repräsentiert, sind die Höhepunkte eines Aufenthaltes. Sehenswert ist der Katharinen-Palast mit seinem einzigartigen Bernsteinzimmer, das nach über 20-jähriger Rekonstruktion wieder zu entdecken ist.
Zwei Jahrhunderte lang war St. Petersburg die Hauptstadt Russlands. Im September 1991 erhielt das damalige Leningrad wieder seinen Gründungsnamen.
St. Petersburg und Russlands Hauptstadt Moskau sind zwei ungleiche, dabei aber in gleichem Maße faszinierende Schwestern: Hier das aristokratische Venedig des Nordens im Newa-Delta mit seiner anrührenden Schönheit, seinen prächtigen Palästen und reichen Museen. Dort die dynamische, sich in unglaublicher Geschwindigkeit verändernde 11-Millionen Megapolis am Moskwa-Fluss.

Der Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen führt in seinem aktuellen Programm ein umfangreiches Angebot an Reisen nach St. Petersburg sowie nach Moskau. Städte-, Kultur- und Rundreisen, aber auch Flusskreuzfahrten sind buchbar.
Die 8-tägige Städtereise „Die Paläste St. Petersburgs“ mit Fluganreise zum Beispiel kann ab 799 Euro p.P. im Doppelzimmer gebucht werden und wird zwischen Mai und September 2013 angeboten. Wer Moskau und St. Petersburg als Kombination kennenlernen möchte, kann die 8-tägige Flugreise „Ungleiche Schwestern“ ab 998 Euro p.P. buchen.

Weitere Informationen zu einer Städte- und Kulturreise nach St. Petersburg und Moskau:
Schnieder Reisen, Hellbrookkamp 29, 22177 Hamburg Telefon 040/3802060,
www.schnieder-reisen.de und www.baltikum24.de

Bildmaterial

Ein entsprechendes Pressebild zu dieser Pressinformation finden Sie unter dem folgenden Link:

Pressebild   Pressebild

In unserem Presseportal finden Sie weitere Pressebilder.

Falls Sie diese Pressemitteilung nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie hier zum abmelden

Schnieder Reisen-CARA Tours GmbH | Hellbrookkamp 29 | 22177 Hamburg
Telefon: +49 40 3802060 | Telefax: +49 40 388965 | E-Mail: info@schnieder-reisen.de

Vertreten durch: Rainer Neumann, Carsten Okkens
Handelsregister: Amtsgericht Hamburg HRB-64428
USt-ID: DE 183 488 315