Ihr Reisespezialist für Nord- und Osteuropa
Buchung & Information
040 / 380 20 60
Montag bis Freitag 9 - 13 Uhr | 14 - 17 Uhr

Reiseinformationen über Estland

Herzlich willkommen! Tere tulemast! Das nördlichste und kleinste der baltischen Länder heißt seine Besucher willkommen, liebenswürdig und gleichzeitig hanseatisch unaufdringlich.
Estland hat eine bewegte Vergangenheit, die geprägt ist von Unterdrückung und Fremdherrschaft. Aber seit der Unabhängigkeit 1991 hat sich einiges geändert: Estland präsentiert sich fortschrittlich, viele Esten sprechen hervorragend Englisch, moderne Kommunikation und eines der dichtesten WLAN-Netze in Europa sind Alltag, seit 2011 gehört Estland zur Eurozone.
Ob moderne Metropole, traditionsreicher Kurort oder einsame Natur – Estland bietet Abwechslung. So werden Shoppingtouristen in Tallinn fündig, Erholungssuchende können in Pärnu, Haapsalu oder auf den estnischen Inseln entspannen, Naturfreunde finden in den Nationalparks Lahemaa oder Soomaa oder entlang der von Findlingen gesprenkelte Küste eine herrliche Kulisse zum Wandern und für Tierbeobachtungen. Die Vielseitigkeit ist es, die Estland als Reiseziel so interessant macht. Alte Hansestädte, Ordensburgen und geschichtsträchtige Gutshäuser prägen Estland ebenso wie eine unberührte und abwechslungsreiche Natur.
Dreh- und Angelpunkt einer Reise nach Estland ist die Hauptstadt Tallinn. Das mittelalterliche Stadtbild mit der grundsoliden Stadtmauer, den massiven Wehrtürmen und den kleinen Kopfsteinpflastergassen wird ergänzt durch Stadtführer, die in historischer Kluft über den Marktplatz schlendern. In den Restaurants bestellt man Honigbier und Wildschwein ... Hier ist alles aus einem Guss.

Willkommen in Estland!

Ausführliche Zielgebietsinformationen erhalten Sie hier.

Einreisebestimmungen

Estland gehört zu den Schengen-Staaten und zur EU. Deutsche benötigen zur Einreise einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Kinder benötigen ihren eigenen Reisepass (mit Foto), eine Eintragung in den Pass der Eltern wird nicht mehr akzeptiert.
Nähere Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt auf www.auswaertiges-amt.de

Währung

Seit 2011 zahlen die Esten mit dem Euro.
Geldautomaten sind weit verbreitet, gerade in den größeren Städten. Um Geld abheben zu können benötigen Sie eine Kreditkarte oder eine EC-Karte mit dem „Maestro“-Zeichen. Internationale Kreditkarten sind üblich. Aber man kann nicht in allen Hotels oder in kleineren Geschäften zwangsläufig damit zahlen. Es empfiehlt sich daher immer ausreichend Bargeld mit sich zu führen.

Zeitzone

MEZ + 1 Stunde

Klima

Kühlgemäßigtes Klima mit warmen Sommern und kalten Wintern.

Sprache

Amtssprache ist Estnisch. Aufgrund des hohen Anteils russischstämmiger Bevölkerung sprechen und verstehen viele Menschen Russisch. Viele Esten, vor allem jene, die im Tourismus arbeiten, sprechen häufig sehr gut Englisch oder auch Deutsch.

Telefon/Internet

Die internationale Vorwahlnummer lautet +372.
Das Mobilfunknetz ist flächendeckend ausgebaut. WLAN steht an öffentlichen Orten häufig kostenfrei zur Verfügung. Estland hat eine ausgesprochen gute WLAN-Netzabdeckung, in Tallinn liegt diese bei knapp 100 Prozent!

Strom & Netzspannung

Die Stromspannung beträgt 220 bis 240 Volt, 50 Hz, sodass alle Geräte problemlos verwendet werden können. In der Regel werden zweipolige Stecker benutzt.

Notfallnummern

Feuerwehr/Krankenwagen 112
Polizei 110

Anreise per Flug

Der größte internationale Flughafen liegt in Tallinn und heißt Lennart Meri Tallinn Airport. Estonian Air heißt die nationale Fluggesellschaft. Verbindungen nach Estland gibt es außerdem mit Air Baltic, Lufthansa, Finnair oder auch LOT und SAS.

Anreise per Fähre

Durch die Lage am Meer ist Estland gut per Fähre zu erreichen. Der Fährhafen von Tallinn liegt nur etwa zehn Geh-Minuten von der Altstadt entfernt.
Fährverbindungen werden beispielsweise von den Reedereien Tallink und Viking Line angeboten. Tallinn wird allerdings nur von Schweden, Finnland und Russland aus angefahren, direkte Verbindungen ab Deutschland gibt es nicht. Wer von Deutschland nach Tallinn per Schiff reisen möchte, muss einen Zwischenstopp in Helsinki einplanen. Die Passage von Travemünde oder Rostock nach Helsinki mit Finnlines dauert etwa 28 Stunden. Von dort geht es mit Tallink oder Viking Line weiter nach Tallinn.

Anreise über Land

Wer „über Land“ mit dem Auto nach Estland reist, der muss über Polen, Litauen und Lettland (sowie unter Umständen Kaliningrad) reisen und zahlreiche Grenzen passieren. Allerdings gehören diese Länder (außer das Kaliningrader Gebiet) zum Schengen-Raum. Die „Via Baltica“ (E 67) führt von Prag über Breslau, Kaunas und Riga nach Tallinn.
Für die Anreise sollte man seinen Reisepass bzw. Personalausweis, seinen Führerschein und den Fahrzeugschein mit sich führen. Die Grüne Versicherungskarte wird dringend empfohlen, ebenso eine Vollmacht, wenn man nicht selber Halter des Fahrzeugs ist.

Für Reisen mit dem PKW gilt ...

Die Benzinpreise sind in den baltischen Staaten für unsere Verhältnisse relativ preiswert. Die Treibstoff-Bezeichnungen sind nicht unbedingt identisch mit „unseren“. Wichtig ist, die richtige Oktanzahl zu wählen, 95 steht dabei für Super, 98 für Super Plus. „Unleaded“ bedeutet „bleifrei“, es wird auch manchmal über den Zusatz „E“ gekennzeichnet.
Höchstgeschwindigkeit innerorts: 50 km/h
Höchstgeschwindigkeit außerorts: 90 km/h
Höchstgeschwindigkeit Schnell-/Nationalstraßen: 110 km/h
Licht am Tage: ganzjährig
Winterreifenpflicht: 1.12. bis 1.3.
Promillegrenze: 0,0
Mitführpflicht für: Verbandszeug, Feuerlöscher, zwei Warndreiecke, Hemmschuhe
(Angaben ohne Gewähr, bitte informieren Sie sich vor Abreise über die entsprechenden Bestimmungen)

Beste Reisezeit

Estland ist ein Ganzjahresziel: Während sich der Sommer vor allem für Radreisen, Camping, naturnahen Urlaub und Rundreisen anbietet, sind Herbst und Winter bestens geeignet für Städtetrips oder Wintersporturlaube.
Hauptreisezeit ist von Juni bis August, die Sommer sind warm und besonders im Juni kann man die „Weißen Nächte“ bewundern. Dann geht die Sonne in Estland kaum unter, die Nächte bleiben dämmerig. Im Sommer bietet sich Estland vor allem für einen Urlaub in der Natur an: Als Radurlauber, Wanderer oder Naturbegeisterter gibt es viel zu entdecken. In dieser Zeit liegen auch die estnischen Sommerferien. Die Urlaubsorte erscheinen dennoch nie überfüllt.
Der Sommer ist auch die Zeit der Mücken. Gerade für Urlaub in der Natur, vor allem in den Feuchtgebieten, gehört Mückenschutzmittel ins Reisegepäck.
Frühling und Herbst sind gute Reisezeiten für jene, denen wechselhaftes Wetter nichts ausmacht und die von günstigen Flug-, Fähr- und Hotelpreisen profitieren möchten. Diese Jahreszeiten sind in der Regel kühler als bei uns, das Naturerlebnis wird davon aber kaum getrübt.
Auch wenn man es kaum erwartet: Estland wartet auch mit guten Bedingungen für Wintersport auf. Skifahren und Snowboarden etwa ist rund um Otepää im Südosten möglich. Wer den Winter weniger aktiv genießen möchte, der kann als Städtereisender Tallinn bewundern oder einen Wellness-Urlaub mit Sauna und Co. im Baltikum verbringen.

Gesundheit

Als Nachweis des EU-weiten Versicherungsschutzes sollte die Europäische Krankenversicherungskarte mitgeführt werden. Eine private Auslandsreisekrankenversicherung wird zusätzlich empfohlen.
Die Versorgung mit Ärzten und Apotheken ist in aller Regel recht gut. Natürlich sollten Sie alle Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen müssen, unbedingt mitnehmen. Wer naturnah und in abgelegene Gebiete reist, sollte sich vorab mit den nötigsten Medikamenten (gegen Durchfall, Fieber und Schmerzen, Desinfektionsmittel, ...) eindecken. Daneben gehört auch ein guter Mücken- und Zeckenschutz in die Reiseapotheke.
Urlauber sollten sich vom Hausarzt zu einer Impfung gegen die durch Zecken übertragbare Krankheit FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) beraten lassen. Auch die von Zecken übertragbare Borreliose kommt hier vermehrt vor.
Es wird in einigen Teilen des Baltikums davon abgeraten, das Leitungswasser zu trinken.

Feier- und Gedenktage

Neben Weihnachten, Neujahr, dem 1. Mai und christlichen Feiertagen mit wechselndem Datum wie Ostern, Pfingsten oder Christi Himmelfahrt gelten folgende Feiertage:
24. Februar Unabhängigkeitstag (von 1918)
23. Juni Siegestag
24. Juni Johannistag
20. August Tag der Wiedererlangung der Unabhängigkeit

Botschaften & Generalkonsulate

Deutsche Vertretung
Toom-Kuninga 11
15048 Tallinn
Tel: +372 6275300
Notruf +372 5012560

Österreichische Vertretung
Vambola 6
10114 Tallinn
Tel: +372 6278740

Schweizer Vertretung
c/o Trüb Baltic AS
Laki 5
10621 Tallinn
Tel: +372 6581133

Sämtliche Informationen auf dieser Seite sind nach besten Wissen erstellt, jedoch ohne Gewähr (Stand November 2015).

© 2017 Schnieder Reisen - CARA Tours GmbH | Hellbrookkamp 29 | D - 22177 Hamburg | Telefon: 040 / 380 20 60 | powered by Easytourist